View Single Post
  #13 (permalink)  
Old 09-08-2007, 10:12 AM
Diddn's Avatar
Diddn Diddn is offline
Senior Member
 
Join Date: Dec 2004
Location: Cologne, Germany
Posts: 281
Default
Hallo MS ISTRA,

ich weiß nicht warum, aber irgendwie scheint mein Bericht bei Dir sehr negativ gefärbt angekommen zu sein. Leider zitierst Du nicht, worauf Du Dich beziehst, dann könnte ich genauer antworten.

Daß es sich bei der Bellriva um ein älteres Schiff handelt, war und ist mir sehr wohl bewußt. Es ist sogar das älteste Schiff. auf dem ich je übernachtet habe. Daher war ich auch angenehm überrascht, daß an Bord alles 'top' in Schuß ist - was ich wohl auch zum Ausdruck brachte.

Einen Bericht schreibe ich so, wie ich ihn auch gerne lese: eine Schilderung der Gegebenheiten an Bord, möglichst mit einer (als solchen erkennbaren) Meinung des Verfassers. Ob ich diese Meinung im Einzelfall anschließend teile, lasse ich einfach mal offen.

Ich denke, ich habe weder Schiff noch Veranstalter schlecht dargestellt - das wäre auch dem guten Produkt nicht gerecht. Auf die Bauweise des Schiffes hinzuweisen, sehe ich auch als wertungsneutral an. Was nützt es einem unbedarften Leser, wenn man unterschlägt, die Bauart der Kabinen zu beschreiben? Dies war der einzige Punkt, der (neben der heimlichen Nichtraucher-Regelung) vielleicht den einen oder anderen zucken lassen könnte. Aber dies gehört nun mal zu diesem Schiff und sollte bekannt sein, bevor jemand es bucht. Es ist ja auch nicht unbedingt ein Grund, Abstand von diesem Schiff zu nehmen - im Gegenteil; für kürzere Reisen würde auch ich sehr gerne wieder mit der Bellriva fahren, wie ich auch in meinem Bericht schrieb.

Ich bin übrigens (nahezu) gänzlich unvoreingenommen an Bord gegangen. Mich interessierte, welches Produkt dieser neue Veranstalter anbietet. Die öffentlichen Räume der ex MS Italia konnte ich vor rund zehn Jahren schon näher kennen lernen. In so fern war ich auf eventuelle Veränderungen gespannt und erfreut, diese Räume in gleich gutem Zustand anzutreffen, wie sie mir in Erinnerung waren.

Mich stört etwas, daß Du mir indirekt unterstellst, ich würde für den Preis eines alten Brötchens ein Stück Sahnetorte erwarten. In meiner Beschreibung habe ich aus gutem Grund keinen Bezug auf die angebotenen Preise genommen. Wenn ich dies getan hätte, dann hätte ich nicht wie Du den 3-Bett-Kabinen-Gucklochfenster-Nebensaison-Preis (Oktober/November) genannt, sondern den im Katalog als "Normalpreis" genannten Preis für die beschriebene Kabine, für die betreffende Reise und zum betreffenden Reisetermin. So mußt Du dann von 418 € p. P. (oder 627 € bei Buchung als Einzelkabine) ausgehen. An diesem Preis für diese Zwei-Nächte-Reise müßten dann Schiff und Veranstalterleistung gemessen werden, wollte man nicht dem Veranstalter unterstellen, er würde mit Mondpreisen in seinem Katalog arbeiten.

Grundsätzlich ist mein Standpunkt zu Preis-/Leistungsvergleichen folgender: Welchen Preis der einzelne Gast zahlt (und warum), ist m. E. stets irrelevant. Eine Leistung muß sich an dem veröffentlichten, normalen Preis messen. Falls einige Gäste in den Genuß spezieller Ermäßigungen auf diesen Preis kommen, weil sie zwei Jahre vorher buchen, zum Zeitpunkt der Reise das achtundsiebzigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, als kinderreich oder kinderlos gelten, bei bestimmten Brötchengebern ihr Geld verdienen, verheiratet oder geschieden sind, Mitglied in einem Buch-, Automobil- oder Swingerclub sind, oder was auch immer als Rabattbegründung dient, darf dies nicht dazu führen, die Leistung an diesen vergünstigten Preisen zu messen. Denn der Gast, der den vollen Preis (warum auch immer) entrichtet, erhält eben diese Leistung, die für alle gleich erbracht wird. Daher wirst Du bei mir in meinen Berichten nie einen konkreten Bezug zu Preisen finden, die einzelne Mitreisende oder auch ich selbst gezahlt haben. Wenn ich einen Maßstab ansetze, dann den des regulären Preises.

Den Bezug zu den aktuellen Preisen habe ich übrigens deshalb für diese Reise extra nicht hergestellt, da der Veranstalter erklärtermaßen in diesem Jahr niedrigere Preise anbietet, als dies zukünftig der Fall sein wird. Es bringt auch wenig, über einmalig angebotene Preise für bereits in der Vergangenheit liegende Reisen zu berichten, da dies unwiederbringlich allein durch den Sachstand, daß es eben in der Vergangenheit liegt, nicht mehr vergleichbar ist. Der Veranstalter wies während der Reise mehrfach darauf hin, daß der Sinn dieser Kurzreise auch der Kundengewinnung für das kommende Jahr dient. Daher habe ich keine Preisbeispiele, und (in einem anderen Thread) die Konditionen für 2008 genannt. Ergänzend habe ich auf die noch in 2007 verfügbaren Reisen zum "Schnäppchenpreis" (Zitat aus dem Katalog 2008, in dem diese Reisen beschrieben werden) aufmerksam gemacht.

Ich hoffe, ich konnte Dir meine Sicht dieser Dinge etwas näher bringen.

@fneumeier: Ooooch, da gab es mehrere Gründe für.

Gruß

Diddn
__________________




Free Cruise Tickers