View Single Post
  #13 (permalink)  
Old 05-23-2006, 01:29 PM
meeresbesucher meeresbesucher is offline
Junior Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 23
Default
teil 2

3 seetage,
der erste mit äquatortaufe. das heisst dirkt auf dem äquator hat das schiff 3 mal gehupt und es gab eine lustige zeremonie.

alle die noch nicht diese taufe mitgemacht hatten (überwiegend aber die crew) wurden von neptun und ener meerjungfrau getauft. einen toten fisch küssen, ab auf einen tisch, mit wasserfarbe und nudeln und eiern eingerieben und in der sonne schmoren oder in den pool geschmiessen werden. sehr amüsant. und die crew hat sich wirklich mühe gegeben. hinter durfte auch noch der tote fisch baden gehen. der pool wurde dann aber abgepumt:-))

santiago, mindelo, kapverdische inseln

also eine inselrundfahrt: erst betonierte strassen, der rest nur pflaster. aber neue taxis. es war ein kleine insel, es gab nur ein 4 sternehotel und wir wollten baden gehen. in einem meeresschwimmbecken ghaben wir es dann auch getan. traumhaft klares wasser und toll zum schnorcheln. taxi aber nach 3 stunden zurückbestellt, da der ort ausgestorben war. sowie die ganze insel. ideal für naturliebhaber und entspannungssuchende. wo bei man sagen kann, das sie kapverden eine art unbebaute kanarenart ist.

praia hauptstadt der kaverden

aufenthalt nur morgens. dreckig verbaut staubig. also nicht der hit. und der taxifahrer hat uns auch noch abkassiert.

seetag

teneriffa

ostersonntag. ab zum strand mit dem taxi. nur 50 euro in dert asche als schein. die amis im schlepptau. die hatten kleiner, aber nur in dollar. also die fahrt kostete 15 euro. 50 euro wollte er nicht wechseln. also boten wir im 18 dollar an. das kam im zuviel vor. er verlangte nur 6 dollar. die bekam er dann auch. tja die weltwährung halt. immer noch gern gesehen, aber halt den wechselkurs nicht bedacht:-))) die ersparnis wurde in tapas und cerveza gesteckt.

lanzarote: den ganzen tag einen mietwagen. zum cafe del mar (durch ibiza bekannt) im süden gefahren. zurück am schiff den wagen abstellen und den schlüssel unter den sitz. so gehts im süden:-)))

seetag

cadiz und wieder dieser tolle blau bläuende himmel

lissabon und schlange beim ausschiffen. passkontrolle: wir sind doch deutsche. warum kein vereinfachtes einreisen. stattdessen 1 stunde warten.

jetzt aber schnell zum flughafen. tja schlange am taxistand. bestimmt 30 min. warten. das wird zu bund. zack spricht uns ein kofferboy an ob wir ein taxi brauchen zum flughafen. ja natürlich. 5 min später kam sein onkel oder so. der parkt sein taxi und geht weg. danach holt der kofferboy holt uns aus der schlange setzt uns ins taxi. der onkel kommt wieder und düst uns unter der tobendem meute zum airport. das trinkgeld für beide hat sich gelohnt. nicht die feine art. aber wir wussten nicht wie uns geschieht.

flug mit germanwings nach köln. koffer ???!!! kam als letztes vom laufband. erst aufregung , dann ernüchterung. er war diesmal da.

woher wir den neuen koffer hatten?? tja am letzten tag in rio im einkaufszentrum gekauft und mit dem koffer shoppen gegangen. tja das war halt auch ein erlebnis.

ps der koffer war für die tour mit der freedom of the seas zu groß. dort waren wir nämlich auch noch eingeladen. aber dazu ist heir ja schon genug geschrieben worden.

an kl-berlin: habe dich gesehn, ihr habt im bus von oslo zum hbf hinter uns gesessen. und wir sind zusammen zum parkhaus gegangen. hast noch kurz mit meiner mutter gesprochen. und dann biste mit deinem e mercedes fast noch in unser auto geknallt bei der abfahrt :-))) vielleicht sieht man sich ja nochmal wieder. ist ja nix passiert. also guten aben an alle.

und bis zur nächsten kreuzfahrt

kurz zur rotterdam. ein tolles schiff mit dem besten essen bis jetzt. und besonders schön, dem überdachtem poolbereich in der mitte mit auffahrbarem dach. und dem schönstem an einem schiff. der pool am heck mit blick auf die fahrrinne. und mit viel holz am heck am deck. aber leider keine poolparty komisch eigentlich.