Thread: MSC vs. Costa
View Single Post
  #26 (permalink)  
Old 11-13-2007, 06:52 AM
kreuzfahrtberater.de kreuzfahrtberater.de is offline
Junior Member
 
Join Date: Apr 2007
Posts: 14
Default
Hallo Locarno,

ich bleibe mal beim in diesem Forum üblichen "Du".

Eine kritische Sicht kann sicher bei keiner Information schaden. Dabei solltest Du aber unterscheiden, ob Du die Auswertung selbst kritisierst - also die Fragen, Auswahl der Teilnehmer und Durchführungsmodalitäten - oder die erhaltenen Daten. Dieser Kommentar scheint sich eher auf die Daten zu beziehen:

quote:
Originally posted by Locarno:
sicherlich sind noch diese Gäste mit einem deep discount Angebot auf die Kreuzfahrt gegangen.


Wir wissen um die Subjektivität, und erleben es ja täglich, dass die Erwartungen an eine Kreuzfahrt bei unterschiedlichen Menschen sehr unterschiedlich sind. Daher haben wir folgenden "Disclaimer" über unsere Bewertungen gestellt:

quote:
Bei uns können nur Kunden eine Bewertung abgeben, die tatsächlich mit dem Schiff gereist sind. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich beanstandete Punkte von Reise zu Reise ändern können. Selbst auf ein und derselben Reise gibt es manchmal sehr unterschiedliche Einschätzungen. Daher sollen diese Bewertungen nur ein Anhaltspunkt für Ihre Entscheidung sein. Gerne beraten wir Sie persönlich, damit Sie das "richtige" Schiff finden.


Damit man nun nicht mehr über jede Einzelmeinung debattieren muss, hat es sich etabliert, viele Bewertungen zu sammeln und daraus "statistische" Schlüsse zu ziehen. Auch, wenn die Wirksamkeit eines Medikaments getestet wird und 99,5 % der Testpersonen keine Nebenwirkungen haben, dann wird es immer Menschen geben, die ganz anders reagieren. Wer zu den 0,5 % gehört, wird mit dem Studienergebnis sicherlich überhaupt nicht übereinstimmen.

Wenn z.B. bei Phoenix Reisen in Hunderten von Bewertungen insgesamt das Urteil über das Preis-/Leistungsverhältnis der Landausflüge günstiger ausfällt als für Costa, dann kann man daraus zwei Schlüsse ziehen:
1. Der "Phoenix-Kunde an sich" erwartet weniger von seinen Ausflügen und ist deshalb öfter positiv überrascht als der "durchschnittliche Costa Kunde" - also zieht Costa sozusagen eine ungünstige "Kreuzfahrer-Population" an.
2. Der Phoenix-Kunde erhält hier tatsächlich mehr für sein Geld.

Ich habe jetzt extra kein MSC-Costa-Beispiel gewählt.

Die Frage ist jetzt - hat Costa mehr "deep discount"-Kunden als MSC? Wenn man diesen "bias" annimmt, dann ist die Kritik gerechtfertigt. Wir haben darüber allerdings keine Daten. Zur "Normierung" könnte man höchstens das Urteil über unseren Reisebüro-Service heranziehen, denn der sollte ja im Durchschnitt überall gleich sein... da schneiden wir bei den MSC-Kunden geringfügig schlechter ab, was höchstens den Schluss zulassen würde, dass unsere MSC-Kunden insgesamt etwas kritischer sind. Diesen Schluss möchte ich hier aber ausdrücklich nicht ziehen, weil der Unterschied zwischen 1,09 und 1,15 dafür einfach nicht signifikant genug ist.

Ich hoffe, dass wir den gleich zu Anfang von Raoul gegebenen Hinweis hier weiterhin berücksichtigen können; der Beitrag war eigentlich zur Versachlichung der Debatte gedacht und sollte keine Emotionen schüren.

Viele Grüsse
Ein Kreuzfahrtberater