Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

Closed Thread
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #11 (permalink)  
Old 09-01-2004, 05:02 AM
Senior Member
 
Join Date: Jul 2002
Location: Nordenham/Germany
Posts: 841
Default
Wie gesagt, Frank, laut Pressestelle handelt es sich um eine Fondsgesellschaft und Deilmann sei nicht der Eigner. Es stimmt natürlich, daß Firmierungen wie diese sonst üblich für Tochtergesellschaften der Reedereien sind; in diesem Fall ist es aber nicht so...
__________________
Viele Grüße

Stephan
  #12 (permalink)  
Old 09-01-2004, 05:08 AM
Patrick Wetter's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Feb 2003
Location: OSC Luxemburg
Posts: 1,292
Default
Oho, ich sehe gerade, daß wir uns mit den postings hier geradezu überschlagen

Das mit der R SIX würde in 3 Punkten gut ins Bild passen:
- sie paßt ausgezeichnet zur DEUTSCHLAND (vom Interieur her gesehen)
- Pullmantur ist ja hinter der MISTRAL her, welche die R SIX ersetzen könnte, da die OCEANIC wohl doch noch länger in der Flotte bleiben soll
- Oceania hat wenig Interesse an der R SIX, eben wegen dieser Penthouse-Geschichte und ich denke, die wollen es diesmal auch nicht mehr so übertreiben, wie es damals Renaissance Cruises gemacht hat.

Ich sehe bloß ein Problem für Deilmann, daß da heißt DELPHIN RENAISSANCE !

Soweit ich damals von Timothy Rubacky gehört habe, versucht CruiseInvest mit allen Mitteln zu vermeiden, daß sich die Schiffe mit verschiedenen Veranstaltern auf dem gleichen Markt gegenseitig die Kunden wegschnappen.
D.h., einer kommt hier zu kurz !
Und wie das dann mit der "deutschen Kreuzfahrttradition" der Firma Deilmann aussehen soll, kann ich mir auch noch nicht richtig vorstellen.
Bisweilen hat man die R-Klasse-Schiffe ja noch gut verteilt:
2 bei Princess Cruises in verschiedenen Gebieten
1 bei Swan Hellenic für Britische Pssagiere
3 bei Oceania, davon eines verchartert an TMR für französische Paxe (der Charter ist übrigens bis jetzt auch nicht verlängert worden)
1 bei Delphin für deutsche Passagiere
1 bei Pullmantur für die Spanier

Ob wir eine BERLIN RENAISSANCE sehen werden, und vor allem wie, daß wird hier als Thema sicherlich noch öfters aufgegriffen werden.

Patrick
__________________
Best regards,
Patrick Wetter

Odessa Shipping Company

new for us on cruise-duty:
m/v YUZHNAYA PALMYRA
www.yuzhnaya-palmyra.com.ua



  #13 (permalink)  
Old 09-01-2004, 05:23 AM
cruiseferry.de's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jan 2004
Location: Hamburg, Germany
Posts: 117
Default
Hallo Stephan,

also ich mag der Pressestelle von Deilmann da irgendwie nicht so recht trauen. Warum sollte denn eine Fondgesellschaft, die mit der Reederei nichts zu tun hat, ihren Sitz in Neustadt in Holstein haben? Aber genaue Informationen habe ich natürlich auch nicht. Ich habe halt jahrelang gelesen, daß die Schiffe der Reederei gehören. Und sonst bekommt man es ja auch mit, wenn ein Schiff (wie. z.B. die Columbus) einer Fondgesellschaft gehört.

Ein Schiff wie die "Delphin Renaissance" würde meiner Meinung nach in jedem Fall besser zu Deilmann passsen als zu Delphin Seereisen. Ob aber der deutsche Markt zwei Schiffe dieser Art verträgt?

Viele Grüße, Frank Schönstedt
www.cruiseferry.de
  #14 (permalink)  
Old 09-01-2004, 05:31 AM
Senior Member
 
Join Date: Jul 2002
Location: Nordenham/Germany
Posts: 841
Default
Wenn ich Deilmann wäre, würde ich die Finger von einem Renaissance-Schiff lassen. Die Konkurrenz zu Delphin wäre zu groß, zumal Deilmann sicher preislich noch oberhalb von Delphin zu finden wäre. Zwei Schiffe der gleichen Bauart von zwei konkurrierenden Unternehmen verträgt der deutsche Markt einfach nicht.

Frank, wenn es anders wäre, würde man aber nicht verbreiten, daß man den Chartervertrag kündigt, weil der Eigner sich weigert, geforderte Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen (wurde mir genauso gesagt). Damit würde man sich ja ins eigene Knie schießen. Man hätte dann doch einfach gemeldet, man wolle die Berlin veräußern, da sie nicht mehr zu Deilmann passe...wäre doch viel einfacher und schlüssiger. Aber ich werde mich trotzdem mal umhören, vielleicht ist an anderer Stelle ja noch rauszubekommen, wer dahinter steckt...
__________________
Viele Grüße

Stephan
  #15 (permalink)  
Old 09-01-2004, 05:50 AM
cruiseferry.de's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jan 2004
Location: Hamburg, Germany
Posts: 117
Default
Hallo Stephan,

ich halte es aber auch für möglich, daß man einfach einen Sündenbock für den Weggang des Schiffes gesucht hat. Schuld soll nun die Fondgesellschaft sein, die nicht renovieren will. Ich halte es aber für wahrscheinlicher, daß es an der Auslastung lag. Immerhin wurde das Schiff im letzten Winter sogar aufgelegt.

Jetzt haben wir wenigstens eine neue Suchaufgabe:
Wer ist der "wahre" Eigner der Ms Berlin?

Viele Grüße, Frank Schönstedt
www.cruiseferry.de
  #16 (permalink)  
Old 09-01-2004, 06:04 AM
Raoul Fiebig's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Paderborn, Germany
Posts: 8,512
Default
Hallo Patrick,

Tim Rubacky sagte mir seinerzeit auch, daß Delphin u.U. eine Klausel im Vertrag mit CruiseInvest haben könnte, daß kein weiteres "R"-Schiff exklusiv auf den deutschen Markt geht. Aber da würde man im Fall der Fälle vermutlich eine Möglichkeit finden, dies zu umgehen.

Ich wüßte allerdings momentan kein einziges Schiff, das sonst zu Deilmann - oder zumindest zur "Deutschland" - passen könnte. Ein "altes Schätzchen" wird man dort mit Sicherheit nicht haben wollen, und modernes in der Größenordnung dert "Deutschland" (oder auch bis zur doppelten Größe) gibt es nahezu nicht.

Dürfte mal wieder interessant werden, wie das weitergeht.

Was Oceania angeht: Dort geht man es nach dem sehr geglückten Start der "Regatta" und den größeren Problemen vom Frühling dieses Jahres wohl nun erst mal langsamer an, was ja auch vernünftig ist. Es konnte einfach nicht gutgehen, zwei neue Schiffe binnen vier Wochen zu starten, wenn man nur auf neues Personal und wenige eingearbeitete Kräfte vom bisher einzigen Schiff der Flotte zurückgreifen kann. Daß da der Service leidet und die Gäste unzufrieden sind, hätte jemand wie Joe Watters wissen müssen. Inzwischen hört sich das ganze ja schon wieder sehr viel besser an.
__________________
Best regards,

Raoul Fiebig

  #17 (permalink)  
Old 09-01-2004, 06:27 AM
Patrick Wetter's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Feb 2003
Location: OSC Luxemburg
Posts: 1,292
Default
Was den BERLIN-Eigner angeht, sprechen wir hier nicht von 1 Person sondern von mehreren Kapitalanlegern, die in diesem Fall von der Deutsche Schiffahrts-Treuhand AG vertreten werden.
Genaue Informationen können HIER abgerufen werden.

Patrick
__________________
Best regards,
Patrick Wetter

Odessa Shipping Company

new for us on cruise-duty:
m/v YUZHNAYA PALMYRA
www.yuzhnaya-palmyra.com.ua



  #18 (permalink)  
Old 09-01-2004, 09:05 AM
Banned
 
Join Date: Oct 2003
Location: Hamburg
Posts: 216
Default
Ich habe mir die Zahlen über die Berlin bei der DST AG angesehen.
Wenn die angegebenen Zahlen stimmen, komme ich - als absoluter Laie - zu, für mich, ganz erstaunlichen Ergebnissen bei den Charterpreisen, ca. EUR 20,- pro pax und Tag.
Hört sich nicht nach so unheimlich viel an. Dazu kommen natürlich vielerei weitere Kosten, das ist mit klar. Aber dennoch eine Frage an die Experten: Ist dies ein hoher, niedriger oder angemessener Charterpreis für das Schiff? Kennt irgendjemand Vergleichszahlen?
Gruß Peter
  #19 (permalink)  
Old 09-01-2004, 09:29 AM
Raoul Fiebig's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Paderborn, Germany
Posts: 8,512
Default
Hallo Peter,

ich bin mir sicher, daß Patrick entsprechende Zahlen kennt. Ob er sie nennen darf und möchte, ist eine andere Frage.
__________________
Best regards,

Raoul Fiebig

  #20 (permalink)  
Old 09-01-2004, 01:11 PM
cruiseferry.de's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jan 2004
Location: Hamburg, Germany
Posts: 117
Default
Hallo Stephan, hallo Patrick, hallo Peter

da lag ich wohl daneben, auch wenn ich die Geschichte mit dem Renovieren immernoch nicht so recht glauben mag. Wenigstens kennen wir den wahren Eigner. Mir stellt sich jetzt aber die Frage, wer der "wahre" Eigner der Ms Deutschland ist? Auch hier habe ich in meinen Büchern immer die Reederei Deilmann als Eigner stehen.

Was die Charterrate angeht: Hier kenne ich nur die Rate von einem Ex-Renaissance-Schiff, die bei 26000 Dollar pro Tag liegt. Da erscheinen die 9388 Euro pro Tag für die Ms Berlin angesichts des Alters und der Größe des Schiffes angemessen.

Viele Grüße, Frank Schönstedt
www.cruiseferry.de
 
Closed Thread

Tags
berlin, deilmann, kapitn, ms, odessa, reederei, verschrottet

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Berlin Carlita Europe Port Chat 0 07-23-2009 06:39 AM
Berlin JMK Europe Port Chat 2 01-24-2008 02:39 AM


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 03:13 PM.

Contact Us - Terms of Use - Cruise Reviews Home - Archive - Privacy Statement - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2