Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Die Großen Drei
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

 
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1 (permalink)  
Old 10-12-2007, 06:17 AM
Junior Member
 
Join Date: Aug 2006
Posts: 20
Default
Hallo liebe Cruise-Gemeinschaft

Ich fahre 2008 mit der Costa Fortuna die Route Venedig - Olympia - Santorin - Mykonos - Rhodos - Dubrovnik

Ich bin auf der Suche nach einer DVD welche obige Route wiedergibt. Hat jemand 2007 diese Route befahren und am Schiff (Costa Mediterranea) die DVD gekauft?

Würde gerne über obige Orte mehr erfahren - Ausflugsmöglichkeiten(nicht über Costa gebucht)
Welche Ausflüge kann man selbst organisieren.


Danke im voraus für eure Antworten

lg

Ludwig
  #2 (permalink)  
Old 10-12-2007, 06:17 AM
Junior Member
 
Join Date: Aug 2006
Posts: 20
Default
Hallo liebe Cruise-Gemeinschaft

Ich fahre 2008 mit der Costa Fortuna die Route Venedig - Olympia - Santorin - Mykonos - Rhodos - Dubrovnik

Ich bin auf der Suche nach einer DVD welche obige Route wiedergibt. Hat jemand 2007 diese Route befahren und am Schiff (Costa Mediterranea) die DVD gekauft?

Würde gerne über obige Orte mehr erfahren - Ausflugsmöglichkeiten(nicht über Costa gebucht)
Welche Ausflüge kann man selbst organisieren.


Danke im voraus für eure Antworten

lg

Ludwig
  #3 (permalink)  
Old 10-15-2007, 05:38 AM
Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 85
Default
Hallo Ludwig,

wir haben die Route 2006 mit der Costa Victoria gemacht. War wirklich klasse! Die DVD haben wir uns aber nicht gekauft, da der Preis recht unverschämt und die Qualität der DVD dafür eher schlecht war.
Dennoch kann ich Dir zumindest ein wenig über die Ausflüge sagen. Wir haben Olympia und Santorin mit Costa gemacht, den Rest auf eigene Faust. Man kann Olympia auch mit dem Taxi machen, ist aber meines Wissens für zwei Personen auch nicht wesentlich billiger. Bei mehr Personen sieht das eventuell schon anders aus. In Olympia sollte bei uns eigentlich getendert werden. Das würde bei Costa üblicherweise bedeuten, daß die Leute mit Costa-Landausflügen bevorzugt (zuerst) raus dürfen und mehr Zeit an Land haben. Wir waren auch recht spät da, dann konnte wegen zu hoher Wellen nicht getendert werden und wir mußten warten, bis der Pier wieder frei wurde. Ergebnis: Die Zeit war knapp und mit dem Taxi hätten wir nicht mehr all zu viel gesehen, da die Ausgrabungsstätten auch recht früh wieder schließen. Costa hatte da wohl eine Sondervereinbarung oder etwas ähnliches, so daß wir länger drin bleiben konnten. Ich würde hier nochmal auf die Anlegezeiten und die aktuellen Öffnungszeiten im archäologischen Park achten. Rechne für die Taxifahrt ca. 30-45 Minuten ein.
In Santorin ist es so, daß das Schiff einen Zwischenstopp einlegt, um die Costa-Ausflügler von Bord zu lassen und erst dann in Ruhe zum eigentlichen Liegeplatz weiterschippert. So haben die Leute, die bei Costa buchen einfach etwas mehr Zeit zur Verfügung. Wir haben den Ausflug Oia mitgemacht und das auch nicht bereut. Ein Tipp, solltet Ihr Euch für diesen Ausflug entscheiden: Wenn die Reiseleitung in Oia den Tipp gibt, erst rechts runter zu gehen, geht zunächst ein Stückchen die Straße links runter, schaut Euch den Teil an und geht dann nach rechts. Wenn man direkt nach rechts geht, ist es in den engen Gassen derartig voll, daß man Oia gar nicht geniessen kann. Problemlos auf eigene Faust kann man die Hauptstadt (ich meine sie heißt Fira) machen. Dann einfach mit dem Tenderboot übersetzen und mit der Seilbahn oder dem Inseltaxi (Esel) die Anhöhe bezwingen. War auch schön, kam aber bei weitem nicht an Oia ran. Ich schätze, wenn man Oia auf eigene Faust versucht wird die Zeit bei dieser Reise leider sehr knapp (Fahrt zum engültigen Liegeplatz, Tendern, Seilbahn, Taxi, ...).
Zu den anderen Zielen: Bari sind wir einfach nur durch die Stadt gelaufen und haben uns die Festung und die Kirche mit den Gebeinen des heiligen Nikolaus angesehen. ACHTUNG: Bari ist leider zu recht berühmt für seine Diebe. Wenn man sich die engen Gassen und die ganzen Vespas ansieht, versteht man das auch. Vonhinten ranfahren, Tasche wegreissen und direkt um die nächste Ecke verschwinden geht schneller, als Du bis drei zählen kannst. Also: Keine Wertsachen mitnehmen und alles was man mitnimmt diebstahlsicher aufbewahren. Die angebotenen Ausflüge sind nach allem, was ich gehört habe, auf durchwachsenes Echo gestoßen. Costa-Shuttlebus ist nicht sinnvoll, da der Hafen direkt an die Altstadt angrenzt.
Mykonos: Hier wurden bei uns gar keine Costa-Ausflüge angeboten, da es eh nur ein Abend-Stopp war. Tipp: Wenn Ihr im Hafen anlegt, solltet Ihr hier den Costa-Shuttle nehmen. Die Straßen sind unübersichtlich und haben zT keinen Gehweg. Ist nachts nicht ungefährlich. Kosten waren bei uns EUR 5,- pP. Wir sind einfach nur etwas durch die Gassen geschlendert und mal zu den bekannten Windmühlen von Mykonos geschlendert.
Rhodos: Hier wird meistens auch direkt an der Altstadt angelegt, so daß man die Innenstadt von Rhodos fußläufig erreicht. Auch die Akropolis kann man noch zu Fuß erreichen (ca. 20 Minuten etwas den Berg hoch). Vorteil gegenüber den Costa-Touren: Man geht einfach schon morgens los, die Costa-Gruppen erst mittags. Damit ist man ca. zwei bis drei Stunden vor den Menschenmassen und hat viel mehr Ruhe. Wir haben das archäologische Museum, den Großmeisterpalast, die Akropolis und das Aquarium gemacht und daneben immer noch genügend Zeit zum Bummel durch die Altstadt gehabt. Wenn man nach Lindos will, stehen direkt am Hafen Taxis bereit, zu diesen Ausflügen kann ich aber nichts sagen.
Dubrovnik: Hier wird wieder getendert. Wir haben die Hauptattraktion - die Stadtmauer auf eigene Faust gemacht. Die Tenderboote legen direkt am Aufgang an, dann geht man rauf, zahlt seinen Eintritt (nicht wundern: Die EIntrittsgelder sind in den letzten Jahren wohl astronomisch angezogen, binnen zwei oder drei Jahren hatte der Betrag sich schon verdreifacht. Wenn man mal den Coca Cola-Index betrachtet (Kosten einer Cola am Kiosk), war Dubrovnik auf unserer Tour eh die teuerste Stadt. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall. Die Costa-Führungen sind bei uns erst mit dem Bus ein Stück den Berg hoch gefahren, so daß man mal den Überblick hatte und sind dann nur einen Teil der Stadtmauer abgelaufen. Im Endeffekt hat man vom höchsten Punkt der Mauer aber auch schon einen guten Überblick. ACHTUNG: Die Stadtmauer ist bei weitem nicht nach deutschen Maßstäben abgesichert. Es gibt durchaus Stellen ohne Gelände, an denen es ziemlich tief runter geht!

Ich hoffe, diese Infos helfen Dir erstmal weiter.
Ansonsten kann ich noch auf folgende Webseite verweisen, wo es (leider nur auf englisch) einen sehr schönen Reisebericht über die Tour gibt: Janeta über Costa Victoria Mediterrenean 2005

Wünsche Euch schon jetzt viel Spaß auf dieser Route. Uns hat es super gefallen!

Gruß
Arno
__________________



Nil 1992, Costa Victoria Mittelmeer 2006, Costa Fortuna Karibik 2007, Norwegian Jewel Transatlantik 2008
  #4 (permalink)  
Old 10-15-2007, 11:20 PM
Member
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 82
Default
Hallo Ludwig,
wir haben im Mai diesen Jahres die Tour mit der Mediterranea gemacht - es ist wirklich eine traumhaft schöne Route, die schönste, die ich bisher gemacht habe. Ich kann Arno nur zustimmen, bis auf Olympia kann man alle Ausflüge sehr gut auf eigene Faust machen. Den Shuttlebus im Mykonos sollte man in jedem Fall nutzen, da es doch ziemlich weit ist und zu Fuß wirklich lebensgefährlich, nicht nur im dunkeln.
Das Video habe ich aus dem gleichen Grund wie Arno nicht gekauft - schlechte Qualität zu einem unverschämten Preis. Schau doch mal bei Amazon, da gibt es zu vielen Destinationen Videoreiseführer - zum Teil auch im DVD-Verleih. Das ist mit Sicherheit billiger und informativer.
Gruß Britt
  #5 (permalink)  
Old 10-29-2007, 03:46 PM
abc abc is offline
Junior Member
 
Join Date: Oct 2007
Location: Darmstadt
Posts: 6
Default
Auch ich bin der Meinung, dass die Tour von Venedig über Olympia zu den griechischen Inseln zu den schönsten Kreuzfahrten gehört, die man im Mittelmeer machen kann. In einem Punkt muss ich Britt allerdings widersprechen. Ein Ausflug nach Olympia lässt sich sehr wohl in Eigenregie organisieren.

Wir waren Anfang Oktober mit der Costa Mediterranea dort. Recherchen im Internet ergaben, dass es eine Zugverbindung nach Olympia gibt. Ich hatte mir noch zu Hause den Fahrplan ausgedruckt. Von Costa gab es natürlich keine Informationen darüber. Man will ja Ausflüge verkaufen. Im am Abend vorher verteilten Stadtplan vom wirklich nicht sonderlich großen Katákolon war noch nicht mal der Bahnhof eingezeichnet. Da es nicht immer pünktlich von Bord geht, mussten wir natürlich zusehen, mit als erste von Bord zu kommen, denn der Zug ging um 12:42. Ich hatte zwar noch etwas Bedenken, dass die Züge nach GMT (nicht Greenwich Mean Time, sondern Greek Maybe Time) fahren. Aber diese Bedenken haben sich nicht bestätigt.

Nachdem ich unter den vielen Touristen einen Einheimischen gefunden hatt, ließ ich mir den Weg zum Bahnhof erklären. Man konnte den Weg locker in 10 Minuten laufen. Weitere 10 Minuten später ging der Zug ab. Ein paar ältere amerikanische Touristen eines anderen Kreuzfahrtschiffs waren noch im Zug. Von der Costa Mediterranea waren wir die einzigen. Anscheinend sind selbst die älteren Amerikaner im Umgang mit dem Internet fitter als die Europäer. Der Zug war nagelneu, klimatisiert und sehr bequem. Kostenpunkt Hin und zurück 2 Euro.

Wobei nicht der Preis das entscheidende ist; Bei einem selbst organisierten Ausflug gewinnt man wesentlich intensivere Eindrücke von Land und Leuten, als wenn man wie eine Herde hinter einer Nummer hergeführt wird. Auch in Olympia war eine Führung nicht notwendig. Die einzelnen Ausgrabungen sind mit mehrsprachigen Tafeln beschildert, denen man alles wissenswerte entnehmen kann. Außerdem ist das Gelände so weitläufig, dass man sich immer antizyklisch zu den Besuchergruppen bewegen kann und so die ganze Anlage wesentlich besser auf sich einwirken lassen kann. Gegen 16:45 brachte der letzte Zug uns wieder wohlbehalten in Katakolon an, wo ein Teil der Ausflügler am Hafen noch bei griechischen Spezialitäten bewirtet wurde. In Anbetracht der Tatsache, dass zwei Stunden später wieder 5 Gänge auf uns warteten, haben wir auch darauf gerne verzichtet.

  #6 (permalink)  
Old 10-30-2007, 02:10 AM
Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 85
Default
Hallo abc,

kannst Du noch ein paar zusätzliche Infos zur Zugverbindung posten? Meine Eltern sind nächste Woche in Katakolon und angeblich gibt es entweder keinen Landausflug oder die Kapazitäten sind bereits vollständig erschöpft.
Interessant wäre zum Beispiel, an welchem Bahnhof man aussteigen muß und wie weit es von dort noch zur Ausgrabungsstätte ist. Wenn Du sogar noch einen Link zum Fahrplan hast, wäre das richtig klasse!

Gruß & Danke
Arno
__________________



Nil 1992, Costa Victoria Mittelmeer 2006, Costa Fortuna Karibik 2007, Norwegian Jewel Transatlantik 2008
  #7 (permalink)  
Old 10-30-2007, 02:24 AM
Senior Member
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 238
Default
Hallo abc,

uns würde es auch interessieren, da wir in zwei Wochen dort sind, dann bräuchten wir uns kein Taxi zunehmen.

Danke
manze
  #8 (permalink)  
Old 10-30-2007, 02:59 AM
Member
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 82
Default
Hallo abc,
dass ist ja wirklich ein super Tipp !
Da wir nächstes Jahr auch wieder in Katakolon sind wären, noch mehr Infos wirklich klasse !
Gruß
Britt
  #9 (permalink)  
Old 10-30-2007, 05:00 AM
abc abc is offline
Junior Member
 
Join Date: Oct 2007
Location: Darmstadt
Posts: 6
Default
Hallo,
hier ist der link zu der Seite, aus der ich meine Informationen entnommen habe

http://www.olympia-greece.org/katakolon-train-bus.html

Katakolon und Olympia sind die jeweiligen Endstationen der Linie. Am Bahnhof Olympia geht man links Richtung Ort. Dort gibt es eine Infotafel mit Stadtplan. Zu den Ausgrabungsstätten gibt es zwei Wege Wir haben den etwas längeren durch den Ort Olympia genommen, hat aber auch mit Bummel an ein paar Geschäften vorbei nur ca. 15 Minuten gedauert.

Viel Spaß beim Selbstorganisieren Eurer Ausflüge!
  #10 (permalink)  
Old 10-30-2007, 05:15 AM
Senior Member
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 238
Default
Hallo abc,

danke für den Link, kannst du noch grob den Weg vom Hafen bis zum Bahnhof erklären.

Danke

manze
 
 

Tags
auf, costa, eigene, faust, fortuna, landausflge, landausflug, mittelmeer, motorboot, olympia, organisieren, rhodos, santorini, selbst, stliches


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 12:55 PM.

Contact Us - Cruise Reviews Home - Archive - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2