Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Die Großen Drei
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

 
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1 (permalink)  
Old 10-27-2005, 02:31 AM
Junior Member
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 10
Default
Liebe Kreuzfahrer,

nun bin ich seit 10 Tagen wieder von unserer Hochzeitsreise zurück und möchte den angekündigten Bericht über die Costa Victoria veröffentlichen!

Schiff: Costa Victoria
Reisezeit: 10.10. - 17.10.05
Reiseziele: Venedig, Bari, Katakolon (Olympia), Santorini, Mykonos, Rhodos, Dubrovnik, Venedig

Also, zunächst mal die Anmerkungen zum Transfer
Wir hatten den Flug ab Düsseldorf mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht. Das hat gerade mal 190 EUR pro Person für Hin- und Rückflug mehr gekostet. Es waren jeweils Lufthansa-Flüge, also keine Billig-Airlines!
Auf dem Hinflug mussten wir in München umsteigen in eine Popellermaschine von Air Dolomiti (kooperiert eng mit Lufthansa). Das war ein total schöner Flug über die Alpen!!! In Venedig wurden wir vom Costa-Personal erwartet und zum Bus begleitet, der uns direkt zur Costa Victoria brachte. Auf der Rückreise hatten wir noch ein wenig Zeit nach dem Ausschiffen und bekamen die Möglichkeit kostenlos unser Gepäck aufzubewahren bis zur Abreise.
Wir wurden rechtzeitig mit dem Bus wieder zum Flughafen Marco-Polo gebracht und beim Rückflug sind wir dann in Frankfurt umgestiegen.
Hat alles super geklappt, selbst obwohl es Flugzeugverspätungen beim Hinflug wegen der schlechten Sicht in München gab!
Also für den Transfer vergebe ich die Schulnote 2 (keine 1, da wir doch immer noch viel gewartet haben...)

So, nun zu unserer KabineKabine:
wir hatten eine Innenkabine der Kategorie 2 gebucht. Sie war klein aber fein...
Wir waren auf Deck 9 (Tosca) untergebracht. Vom Schiffsmotor hörte man nicht viel, man spürte höchstens ein Vibrieren. Etwas lauter war dafür die Klimaanlage in der Kabine.
Wir hatten ursprünglich zwei Einzelbetten, aber als unser Stewart erfuhr, dass wir auf "honeymoon" sind, hat er uns überrascht und schnell ein "Ehebett" für uns gezaubert!
Die Kabine war schon relativ eng, wenn sich einer umgezogen hat, musste der andere auf dem Bett liegen, oder sich im Bad aufhalten. Aber für eine Woche war es vollkommen in Ordnung. Der Platz hat jedenfalls gereicht, um alle unsere Klamotten unterzubringen!
Mein Mann hatte schon etwas Probleme ohne Fenster auszukommen, deswegen wir es bei der nächsten Kreuzfahrt wohl doch eine Außenkabine werden. Mich hat es nicht so gesört, denn wenn ich was sehen wollte, konnte ich ja einfach aufs Deck gehen, oder im Fernsehen gucken, wo wir gerade sind und wie das Wetter ist, da zwei Kamaras jeweils abwechselnd die Sicht vom Bug aus und vom Heck aus im Fernsehen zeigen.

Jetzt mal was zum "umstrittenen" Essen an Bord:
Also, alles, wirklich alles was wir gegessen haben war total lecker!!!!
Es fängt an beim 4-5gängigen Abendessen, wo wir jeden Abend aus der Karte Vorspeise, Suppe, Nudelgericht, Hauptgericht und Dessert gewählt haben. Man konnte frei kombinieren und am ersten Abend waren wir damit etwas überfordert, soviel Auswahl zu haben, aber man gewöhnt sich daran und wir haben es richtig genossen!!!
Wir saßen zusammen mit noch 4 weiteren Deutschen an einem Tisch und ich habe immer wieder alle gefragt, wie es ihnen geschmeckt hat und alle waren sich einig: superlecker!!!
Beim Frühstück hatten wir die Möglichkeit entweder auch in unserem Restaurant Fantasia zu speisen. Dort wurde ein großes Büffet angeboten mit allem was das Herz begehrt! Ich habe mich immer auf das frische Obst und das Müsli gestürzt. Während mein Mann die große Auswahl an Wurst und süßem Gebäck sehr geschätz hat! Gut, die Bötchen waren nicht wirklich so gut, aber darüber konnten wir leicht hinweg sehen, schließlich waren wir nicht in Deutschland!!! Vom Servicepersonal konnte man sich auch alle möglich Eierspeisen zubereiten lassen, was wir aber nicht genutzt haben, da wir beide nicht so viel "fettiges" zum Frühstück bevorzugen.
Gerne haben wir auch das Büffet auf Deck 10 genutzt. Dort geht es etwas legerer zu und man kann wunderbar draußen am Heck sitzen und die frische Meeresluft genießen. Auch dort war das Frühstück wieder sehr lecker!
Der Vorteil auf Deck 10 ist, dass man dort länger frühstücken kann, also sozusagen ein "Langschläferfrühstück". Allerdings ist es dort relativ voll und manchmal auch einfach zu windig, so dass man dann halt doch reingehen muss.
Mittagessen kann man dann auch wieder auf Deck 10 in Büffetform, was wir meistens genutzt haben. Drt kann man sich alles wunderbar selbst zusammenstellen, ob Salate, Paella, Pasta...
An der Neptunbar kann man außerdem Burger + Pommes bekommen, da mir die selten schmecken, haben sie mir auf der Costa Victoria erstaunlicherweise auch nicht geschmeckt, ganz im Gegensatz zu meinem Mann, der davon ganz begeistert war...
Im Restaurant konnte man wieder etwas stilvoller Esssen und dort auch die Ruhe und den Service geniessen.
Wenn man auf dies alles keine Lust hat, oder zwischendurch mal Hunger bekommt, gibt es auch noch die Pizzeria auf Deck 12 (Butterfly), von der man übrigens eine wunderschöne Aussicht geniessen kann!!!
Die Pizza dort war ganz in Ordnung! Allerdings habe ich festgestellt, dass mir die Pizza in Italien insgesamt nicht so gut schmeckt, wie in Deutschland. Denn in Bari und in Venedig haben wir auch Pizza gegessen und die war natürlich genießbar, aber bei "unserem Italiener" in Hagen schmeckt sie viel, viel besser!!!
Ich hoffe, das reicht zum Thema Essen, ach halt, das Mitternachtsbüffet habe ich vergessen. Es ist wie sonst: viel zu Essen und lecker Essen!!!
Hier also nochmal ausdrücklich: insgesamt haben wir lecker geschlemmt und bestimmt 2-3 kg zugenommmen!

Gut, kommen wir zum Thema Landausflüge:
Wir hatten insgesamt 4 Landausflüge gebucht: in Katakolon bzw. Olympia, in Santorini, auf Rhodos und in Dubrovnik.
In Bari hatten wir uns entschlossen den Shuttlebus in Anspruch zu nehmen und die Stadt selber zu erkunden.
Das war ein großer Fehler!!! Denn was wir von Bari zu sehen bekamen, war eine dreckige Stadt mit geschlossenen Geschäften (war halt gerade Mittagszeit...). Letztendlich sind wir in einem Cafe gelandet und haben Espresso und Cappuccino genossen. Der war echt lecker und wesentlich günstiger als an Bord! Außerdem war es dann doch noch ganz spannend einfach mal so das Treiben im und vor dem Cafe zu beobachten. Jedenfalls war ich total froh Spanisch zu sprechend und zumindest fragmentale Italienischkenntnisse zu besiten. Das hat dann doch noch Spaß gemacht!
Unsere Tischnachbarn haben jeweils die geführte Stadtbesichtigung mitgemacht und waren damit total zufrieden!
In Katakolon hatten wir den Ausflug "Das alte Griechenland" (60 EUR) gebucht. Zuerst haben wir die Ausgrabungsstätte in Olympia besichtigt. Das war superspannend und unsere "Guide" Manon hatte ein unwahrscheinlich großes Wissen, was sie uns auch sehr gut vermittelt hat. Nach ca. 2 Std. ging es dann zurück nach Katakolon, wo wir in einer Taverne "griechischen Wein", Oliven, Feta, Tomaten und sonstige griechische Spezialitäten bekamen. Der Ouzo war auch sehr lecker!!! Sechs Täner und Tänzerinnen tanzten in dieser Taverne Sirtaki für und mit uns... Was insbesondere die Amerikaner total lustig fanden!!!
In Santorini wollten wir eigentlich die Vulkanwanderung (55 EUR) machen. Doch wir hatten uns leider mit dem Treffpunkt vertan und kamen dort etwas zu spät an. Als wir nachfragten, waren nur noch lauter Spanier und Italiener da und das Costa-Personal sagte uns wir sollten uns hinsetzen und noch etwas warten. Okay, brav wie wir Deutschen nun mal sind, taten wir dies natürlich! Da ich ja zum Glück etwas Spanisch kann, habe ich zweimal auf Spanisch nachgefragt, was denn mit uns nun werden soll. Beim zweiten Nachfragen, wurde die eine Costa-Mitarbeiterin total blaß und verschwand mit ihrem Walkietalkie in den Gang. Danach sagte sie mir auf Spanisch wir sollten auf Deck 3 zum Ausschiffenn und die deutsche Gruppe wartet auf uns, damit wir uns Santorini ansehen können. Das war zwar nicht das, was wir gebucht hatten, aber wir waren froh, dass so schznell eine Alternative gefunden war. Und Santorini war auch superschön!!! Ubsere dortige Guide meinte, sei vielleicht gar nicht so schlecht, da die Vulkanwanderung doch sehr anstrengend sei!
Auf der Abrechnung wurde übirgens berücksichtigt, dass dieser Ausflug nur 52 EUR gekostet hat. Wir haben also wirlich nur das bezahlt, was wir bekommen haben!
Auf Rhodos hatten wir den Ausflug "Rhodos per Zug" (ich glaube 42 EUR), da mein Mann so gerne Zug fährt...Allerdings handelte es sich eher um eine Bimmelbahn. Trotzdem war es total schön und man konnte mehr sehen, als vom Bus aus. Danach gab es noch eine Stadtbesichtigung zu Fuß und eine Führung durch den Palast des Großmeisters. Es war wieder total interessant. Unsere "guide" hatte echt was drauf und wir haben wieder viel gelernt!
In Dubrovnik haben wir die Stadtbesichtigung mitgemacht( 35 EUR). Auch diese war total interessant, da wir wiedermal einen sehr fähigen "guide" hatten. Insbesondere seine Erklärungen zum sogenannten "Bürgerkrieg" in Ex-Jugoslawien waren hochspannend. Das sind einfach Informationen, an die man sonst nur schwer kommt.
Insgesamt waren alle Ausflüge bestens organisiert und wir haben soviel gesehen und erfahten. Das hätten wir auf eigene Faust niemals so erleben könnnen. Insofern hat es sich meines Erachtens auch gelohnt, das Geld für die Ausflüge zu investieren!

Jetzt vielleicht etwas zum Schiff und vor allem den Angeboten dort:
Täglich bekommt man abends die Bordzeitung "Today" in der alle wichtigen Infos enthalten sind:
z.b. Zeit + Treffpunkt für die Landausflüge, Sehenswürdigkeiten, an denen man vorbeischippert, Abendveranstaltungen, wie Theatervorstellungen oder besondere Parties...
Auch wann welche Serviceeinrichtung geöffnet sind, die Essenszeiten...
Jedenfalls gibt es täglich ein riesiges Angebot aus dem man wählen kann. Eigentlich reicht die Zeit dazu aber nicht aus, alles irgendwie mal auszuprobieren. Aber die Theatervorstellung in der wir waren, war klasse, die "Noche latina" war ein Hit, unser "Honeymoon-cocktail" war superschön, das Roulett-Spielen im Casino war spannend und erfolgreich (wir haben immerhin unseren Einsatz verdoppelt)...
Am schönsten waren für uns die Whirlpools auf Deck 10! Man sollte meinen bei mehr als 2000 Passagieren ist es ständig überall voll, aber irgendwie hat sich alles super verteilt und in den Whirlpools war immer genug Platz!
Getränke zahlt man ja extra, die waren auch nicht so wirklich billig, aber die Cocktails waren superlecker!!!
Wir hatten ein "Wasserabo" wodurch wir immerhin ein paar Euro für Wasser gespart haben. Und man schafft es locker, die 10 Flaschen zu zweit zu trinken... Bezahlt wird immer und überall an Bord mit der "Costa-Card". Am Ende der Reise bekommt man eine Abrechnung zur Kabine. Am einfachsten ist es, wenn man eine Kreditkarte registriern lässt, dann muss man sich nur kümmern, falls die Abrechnung nicht stimmt. Ansonsten zahlt man am Abeisetag zwischen 6-8 Uhr (morgens) in bar sein Rechnung.

Nun noch ein paar Wort zum Service:
Der Service an Bord ist einfach excellent! Unseren Stewart Hector habe ich ja bereits lobend erwähnt.
Außerdem wurde unser Bett natürlich immer schön gemacht (morgens und abends). Wir bekamen ständig frische Handtücher und insgesamt wurde alles möglich gemacht, was möglich war!!!
Beim Abendessen hatten wir eine fest eingeteilte Kellnerin: Magda. Dieser Service war auch superklasse!!!
Wir bekamen sogar die Servietten auf den Schoß gelegt...
Dann hatten wir noch einen Kellner: Juanito, der in erster Linie für unsere Getränke zuständig war. Auch er hat beste Arbeit geleistet, immer mit einm Lächeln!
Insgesamt wurden wir umsorgt, als wenn wir 10.000 EUR oder mehr für unsere Kreuzfahrt gezahlt hätten, also sehr zuvorkommend und sehr professionell.

Mehr fällt mir nun nicht mehr ein, aber es sollte ja auch kein Roman werden...Bei Fragen wendet euch gerne an mich persönlich...

Ein Schlußwort noch: Wir haben uns auf dieser Kreuzfahrt gefühlt wie im Paradies und werden auf jeden Fall wieder eine machen!!!

Liebe Grüße von Alcina
  #2 (permalink)  
Old 10-27-2005, 02:31 AM
Junior Member
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 10
Default
Liebe Kreuzfahrer,

nun bin ich seit 10 Tagen wieder von unserer Hochzeitsreise zurück und möchte den angekündigten Bericht über die Costa Victoria veröffentlichen!

Schiff: Costa Victoria
Reisezeit: 10.10. - 17.10.05
Reiseziele: Venedig, Bari, Katakolon (Olympia), Santorini, Mykonos, Rhodos, Dubrovnik, Venedig

Also, zunächst mal die Anmerkungen zum Transfer
Wir hatten den Flug ab Düsseldorf mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht. Das hat gerade mal 190 EUR pro Person für Hin- und Rückflug mehr gekostet. Es waren jeweils Lufthansa-Flüge, also keine Billig-Airlines!
Auf dem Hinflug mussten wir in München umsteigen in eine Popellermaschine von Air Dolomiti (kooperiert eng mit Lufthansa). Das war ein total schöner Flug über die Alpen!!! In Venedig wurden wir vom Costa-Personal erwartet und zum Bus begleitet, der uns direkt zur Costa Victoria brachte. Auf der Rückreise hatten wir noch ein wenig Zeit nach dem Ausschiffen und bekamen die Möglichkeit kostenlos unser Gepäck aufzubewahren bis zur Abreise.
Wir wurden rechtzeitig mit dem Bus wieder zum Flughafen Marco-Polo gebracht und beim Rückflug sind wir dann in Frankfurt umgestiegen.
Hat alles super geklappt, selbst obwohl es Flugzeugverspätungen beim Hinflug wegen der schlechten Sicht in München gab!
Also für den Transfer vergebe ich die Schulnote 2 (keine 1, da wir doch immer noch viel gewartet haben...)

So, nun zu unserer KabineKabine:
wir hatten eine Innenkabine der Kategorie 2 gebucht. Sie war klein aber fein...
Wir waren auf Deck 9 (Tosca) untergebracht. Vom Schiffsmotor hörte man nicht viel, man spürte höchstens ein Vibrieren. Etwas lauter war dafür die Klimaanlage in der Kabine.
Wir hatten ursprünglich zwei Einzelbetten, aber als unser Stewart erfuhr, dass wir auf "honeymoon" sind, hat er uns überrascht und schnell ein "Ehebett" für uns gezaubert!
Die Kabine war schon relativ eng, wenn sich einer umgezogen hat, musste der andere auf dem Bett liegen, oder sich im Bad aufhalten. Aber für eine Woche war es vollkommen in Ordnung. Der Platz hat jedenfalls gereicht, um alle unsere Klamotten unterzubringen!
Mein Mann hatte schon etwas Probleme ohne Fenster auszukommen, deswegen wir es bei der nächsten Kreuzfahrt wohl doch eine Außenkabine werden. Mich hat es nicht so gesört, denn wenn ich was sehen wollte, konnte ich ja einfach aufs Deck gehen, oder im Fernsehen gucken, wo wir gerade sind und wie das Wetter ist, da zwei Kamaras jeweils abwechselnd die Sicht vom Bug aus und vom Heck aus im Fernsehen zeigen.

Jetzt mal was zum "umstrittenen" Essen an Bord:
Also, alles, wirklich alles was wir gegessen haben war total lecker!!!!
Es fängt an beim 4-5gängigen Abendessen, wo wir jeden Abend aus der Karte Vorspeise, Suppe, Nudelgericht, Hauptgericht und Dessert gewählt haben. Man konnte frei kombinieren und am ersten Abend waren wir damit etwas überfordert, soviel Auswahl zu haben, aber man gewöhnt sich daran und wir haben es richtig genossen!!!
Wir saßen zusammen mit noch 4 weiteren Deutschen an einem Tisch und ich habe immer wieder alle gefragt, wie es ihnen geschmeckt hat und alle waren sich einig: superlecker!!!
Beim Frühstück hatten wir die Möglichkeit entweder auch in unserem Restaurant Fantasia zu speisen. Dort wurde ein großes Büffet angeboten mit allem was das Herz begehrt! Ich habe mich immer auf das frische Obst und das Müsli gestürzt. Während mein Mann die große Auswahl an Wurst und süßem Gebäck sehr geschätz hat! Gut, die Bötchen waren nicht wirklich so gut, aber darüber konnten wir leicht hinweg sehen, schließlich waren wir nicht in Deutschland!!! Vom Servicepersonal konnte man sich auch alle möglich Eierspeisen zubereiten lassen, was wir aber nicht genutzt haben, da wir beide nicht so viel "fettiges" zum Frühstück bevorzugen.
Gerne haben wir auch das Büffet auf Deck 10 genutzt. Dort geht es etwas legerer zu und man kann wunderbar draußen am Heck sitzen und die frische Meeresluft genießen. Auch dort war das Frühstück wieder sehr lecker!
Der Vorteil auf Deck 10 ist, dass man dort länger frühstücken kann, also sozusagen ein "Langschläferfrühstück". Allerdings ist es dort relativ voll und manchmal auch einfach zu windig, so dass man dann halt doch reingehen muss.
Mittagessen kann man dann auch wieder auf Deck 10 in Büffetform, was wir meistens genutzt haben. Drt kann man sich alles wunderbar selbst zusammenstellen, ob Salate, Paella, Pasta...
An der Neptunbar kann man außerdem Burger + Pommes bekommen, da mir die selten schmecken, haben sie mir auf der Costa Victoria erstaunlicherweise auch nicht geschmeckt, ganz im Gegensatz zu meinem Mann, der davon ganz begeistert war...
Im Restaurant konnte man wieder etwas stilvoller Esssen und dort auch die Ruhe und den Service geniessen.
Wenn man auf dies alles keine Lust hat, oder zwischendurch mal Hunger bekommt, gibt es auch noch die Pizzeria auf Deck 12 (Butterfly), von der man übrigens eine wunderschöne Aussicht geniessen kann!!!
Die Pizza dort war ganz in Ordnung! Allerdings habe ich festgestellt, dass mir die Pizza in Italien insgesamt nicht so gut schmeckt, wie in Deutschland. Denn in Bari und in Venedig haben wir auch Pizza gegessen und die war natürlich genießbar, aber bei "unserem Italiener" in Hagen schmeckt sie viel, viel besser!!!
Ich hoffe, das reicht zum Thema Essen, ach halt, das Mitternachtsbüffet habe ich vergessen. Es ist wie sonst: viel zu Essen und lecker Essen!!!
Hier also nochmal ausdrücklich: insgesamt haben wir lecker geschlemmt und bestimmt 2-3 kg zugenommmen!

Gut, kommen wir zum Thema Landausflüge:
Wir hatten insgesamt 4 Landausflüge gebucht: in Katakolon bzw. Olympia, in Santorini, auf Rhodos und in Dubrovnik.
In Bari hatten wir uns entschlossen den Shuttlebus in Anspruch zu nehmen und die Stadt selber zu erkunden.
Das war ein großer Fehler!!! Denn was wir von Bari zu sehen bekamen, war eine dreckige Stadt mit geschlossenen Geschäften (war halt gerade Mittagszeit...). Letztendlich sind wir in einem Cafe gelandet und haben Espresso und Cappuccino genossen. Der war echt lecker und wesentlich günstiger als an Bord! Außerdem war es dann doch noch ganz spannend einfach mal so das Treiben im und vor dem Cafe zu beobachten. Jedenfalls war ich total froh Spanisch zu sprechend und zumindest fragmentale Italienischkenntnisse zu besiten. Das hat dann doch noch Spaß gemacht!
Unsere Tischnachbarn haben jeweils die geführte Stadtbesichtigung mitgemacht und waren damit total zufrieden!
In Katakolon hatten wir den Ausflug "Das alte Griechenland" (60 EUR) gebucht. Zuerst haben wir die Ausgrabungsstätte in Olympia besichtigt. Das war superspannend und unsere "Guide" Manon hatte ein unwahrscheinlich großes Wissen, was sie uns auch sehr gut vermittelt hat. Nach ca. 2 Std. ging es dann zurück nach Katakolon, wo wir in einer Taverne "griechischen Wein", Oliven, Feta, Tomaten und sonstige griechische Spezialitäten bekamen. Der Ouzo war auch sehr lecker!!! Sechs Täner und Tänzerinnen tanzten in dieser Taverne Sirtaki für und mit uns... Was insbesondere die Amerikaner total lustig fanden!!!
In Santorini wollten wir eigentlich die Vulkanwanderung (55 EUR) machen. Doch wir hatten uns leider mit dem Treffpunkt vertan und kamen dort etwas zu spät an. Als wir nachfragten, waren nur noch lauter Spanier und Italiener da und das Costa-Personal sagte uns wir sollten uns hinsetzen und noch etwas warten. Okay, brav wie wir Deutschen nun mal sind, taten wir dies natürlich! Da ich ja zum Glück etwas Spanisch kann, habe ich zweimal auf Spanisch nachgefragt, was denn mit uns nun werden soll. Beim zweiten Nachfragen, wurde die eine Costa-Mitarbeiterin total blaß und verschwand mit ihrem Walkietalkie in den Gang. Danach sagte sie mir auf Spanisch wir sollten auf Deck 3 zum Ausschiffenn und die deutsche Gruppe wartet auf uns, damit wir uns Santorini ansehen können. Das war zwar nicht das, was wir gebucht hatten, aber wir waren froh, dass so schznell eine Alternative gefunden war. Und Santorini war auch superschön!!! Ubsere dortige Guide meinte, sei vielleicht gar nicht so schlecht, da die Vulkanwanderung doch sehr anstrengend sei!
Auf der Abrechnung wurde übirgens berücksichtigt, dass dieser Ausflug nur 52 EUR gekostet hat. Wir haben also wirlich nur das bezahlt, was wir bekommen haben!
Auf Rhodos hatten wir den Ausflug "Rhodos per Zug" (ich glaube 42 EUR), da mein Mann so gerne Zug fährt...Allerdings handelte es sich eher um eine Bimmelbahn. Trotzdem war es total schön und man konnte mehr sehen, als vom Bus aus. Danach gab es noch eine Stadtbesichtigung zu Fuß und eine Führung durch den Palast des Großmeisters. Es war wieder total interessant. Unsere "guide" hatte echt was drauf und wir haben wieder viel gelernt!
In Dubrovnik haben wir die Stadtbesichtigung mitgemacht( 35 EUR). Auch diese war total interessant, da wir wiedermal einen sehr fähigen "guide" hatten. Insbesondere seine Erklärungen zum sogenannten "Bürgerkrieg" in Ex-Jugoslawien waren hochspannend. Das sind einfach Informationen, an die man sonst nur schwer kommt.
Insgesamt waren alle Ausflüge bestens organisiert und wir haben soviel gesehen und erfahten. Das hätten wir auf eigene Faust niemals so erleben könnnen. Insofern hat es sich meines Erachtens auch gelohnt, das Geld für die Ausflüge zu investieren!

Jetzt vielleicht etwas zum Schiff und vor allem den Angeboten dort:
Täglich bekommt man abends die Bordzeitung "Today" in der alle wichtigen Infos enthalten sind:
z.b. Zeit + Treffpunkt für die Landausflüge, Sehenswürdigkeiten, an denen man vorbeischippert, Abendveranstaltungen, wie Theatervorstellungen oder besondere Parties...
Auch wann welche Serviceeinrichtung geöffnet sind, die Essenszeiten...
Jedenfalls gibt es täglich ein riesiges Angebot aus dem man wählen kann. Eigentlich reicht die Zeit dazu aber nicht aus, alles irgendwie mal auszuprobieren. Aber die Theatervorstellung in der wir waren, war klasse, die "Noche latina" war ein Hit, unser "Honeymoon-cocktail" war superschön, das Roulett-Spielen im Casino war spannend und erfolgreich (wir haben immerhin unseren Einsatz verdoppelt)...
Am schönsten waren für uns die Whirlpools auf Deck 10! Man sollte meinen bei mehr als 2000 Passagieren ist es ständig überall voll, aber irgendwie hat sich alles super verteilt und in den Whirlpools war immer genug Platz!
Getränke zahlt man ja extra, die waren auch nicht so wirklich billig, aber die Cocktails waren superlecker!!!
Wir hatten ein "Wasserabo" wodurch wir immerhin ein paar Euro für Wasser gespart haben. Und man schafft es locker, die 10 Flaschen zu zweit zu trinken... Bezahlt wird immer und überall an Bord mit der "Costa-Card". Am Ende der Reise bekommt man eine Abrechnung zur Kabine. Am einfachsten ist es, wenn man eine Kreditkarte registriern lässt, dann muss man sich nur kümmern, falls die Abrechnung nicht stimmt. Ansonsten zahlt man am Abeisetag zwischen 6-8 Uhr (morgens) in bar sein Rechnung.

Nun noch ein paar Wort zum Service:
Der Service an Bord ist einfach excellent! Unseren Stewart Hector habe ich ja bereits lobend erwähnt.
Außerdem wurde unser Bett natürlich immer schön gemacht (morgens und abends). Wir bekamen ständig frische Handtücher und insgesamt wurde alles möglich gemacht, was möglich war!!!
Beim Abendessen hatten wir eine fest eingeteilte Kellnerin: Magda. Dieser Service war auch superklasse!!!
Wir bekamen sogar die Servietten auf den Schoß gelegt...
Dann hatten wir noch einen Kellner: Juanito, der in erster Linie für unsere Getränke zuständig war. Auch er hat beste Arbeit geleistet, immer mit einm Lächeln!
Insgesamt wurden wir umsorgt, als wenn wir 10.000 EUR oder mehr für unsere Kreuzfahrt gezahlt hätten, also sehr zuvorkommend und sehr professionell.

Mehr fällt mir nun nicht mehr ein, aber es sollte ja auch kein Roman werden...Bei Fragen wendet euch gerne an mich persönlich...

Ein Schlußwort noch: Wir haben uns auf dieser Kreuzfahrt gefühlt wie im Paradies und werden auf jeden Fall wieder eine machen!!!

Liebe Grüße von Alcina
  #3 (permalink)  
Old 10-27-2005, 02:50 AM
oppis's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jan 2005
Location: Wuppertal, Germany
Posts: 1,769
Default
Hallo Alcina,

klasse, daß es euch so gut gefallen hat, vor allem da es eure Hochzeitsreise war. Glückwunsch noch nachträglich.

Danke für den ausführlichen Bericht, wird sicher einige bei ihren Entscheidungen weiterhelfen. Bei mir z.B. mit dem Flug, damit käme für mich dann doch auch mal eine günstige Costatour im Mittelmeer in Frage, da ich keine Busanreise möchte.

liebe Grüße
Marita
__________________


  #4 (permalink)  
Old 10-27-2005, 03:51 AM
Raoul Fiebig's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Paderborn, Germany
Posts: 8,512
Default
Hallo Alcina,

auch von meiner Seite herzlichen Dank für den Bericht. Freut mich, daß es Euch so gut gefallen hat.
__________________
Best regards,

Raoul Fiebig

  #5 (permalink)  
Old 10-27-2005, 04:03 AM
Senior Member
 
Join Date: Feb 2004
Location: wolgast, germany
Posts: 1,243
Default
Hallo Alcina,

auch von mir ein großes Dankeschön für deinen Bericht. Erleichter das aussuchen von Reisen erheblich.

Bye
Christian
__________________
----------------------
05 AIDAcara/06 AIDAblu/07 AIDAvita/07 Color Magic

  #6 (permalink)  
Old 10-27-2005, 07:46 AM
Banned
 
Join Date: Jun 2002
Posts: 699
Default
Man kann es drehen und wenden wie man will: Die erste Kreuzfahrt ist in der Erinnerung immer auch die schönste. Wir haben unsere "Allererste" mit einem uralten griechischen Schiff gemacht (ORION - fährt lange nicht mehr) und fanden damals alles "Spitze". Mittlerweile haben wir Kreuzfahrt Nr. 53 hinter uns, kennen 3, 4, 5 und 5Sterne Plus-Schiffe. Und trotzdem...
Es ist ja gerade dass schöne, dass man sich auch schiffmäßig "weiterentwickeln" kann. Wenn ich mir vorstelle, dass ich heute mit der ORION fahren würde - unvorstellbar. Aber damals war es - mangels fehlender Vergleichsmöglichkeiten - eine wunderschöne und tolle Reise. Auch wir werden nächstes Jahr COSTA mal wieder eine Chance geben. Allerdings nicht auf den Neubauten, sondern auf einem der "alten" Schiffe - der VICTORIA oder - wahrscheinlich eher - der CLASSICA. Euch Honeymoonern: Herzlich willkommen im Club der "Kreuzfahrtnarren"....
Fred
  #7 (permalink)  
Old 10-27-2005, 11:53 AM
Senior Member
 
Join Date: Oct 2005
Posts: 117
Default
Hallo Alcina,

vielen Dank für deinen Bericht. Schön, dass es euch so gut gefallen hat.

FFriedrich möchte ich aber nur in Teilen zustimmen. Meine erste Kreuzfahrt vor 20 Jahren mit der SS Norway war sicher beeindruckend und unvergesslich, jedoch möchte ich "Schönste Kreuzfahrt" aus heutiger Sicht nicht bestätigen.
Jede Kreuzfahrt ist anders, die "Verliebt-sein-Kreuzfahrt", die "Hochzeitskreuzfahrt", der "Urlaub zu zweit" und die"Familienkreuzfahrt."
So unwahrscheinlich es klingt, die schlechteste Kreuzfahrt war die lustigste und letztendlich einer der schönsten. Ich kann mich überhaupt nicht mehr an den Namen des Schiffes erinnern. Das Schiff war katastrophal, unsauber (Kakerlaken waren unsere Begleiter), das Essen grottenschlecht, so dass wir an Land gingen, um etwas Vernünftiges essen zu können. Es gab eine Meuterei der Passagiere und das Schiff fuhr nicht die geplante Route, sondern drehte in Piräus ab und fuhr zurück nach Venedig. Trotz des Gesasters habe ich nie mehr so viel gelacht und Spaß gehabt, wie dort auf dieser Kreuzfahrt. Muss hinzuschicken, dass 4 Deutsche an Bord waren und der Rest Holländer. Super Kombination! Sicherlich hat es hinterher Klagen gehagelt, jedoch haben wir uns nicht beteiligt, sonst wäre diese Kreuzfahrt uns nicht als einer unserer schönsten Urlaube in Erinnerung geblieben. Wir sprechen noch heute mit einem "Lächeln" über diesen "verkorksten Kahn".

Viele Grüße
Dietmar
  #8 (permalink)  
Old 10-27-2005, 01:11 PM
Crown Prince's Avatar
Senior Member
 
Join Date: May 2005
Location: Ulm (Donau), Germany
Posts: 1,398
Default
Willkommen im Kreise der "Infizierten" Alcina!

Freut mich riesig für euch, das die erste Kreuzfahrt so ein grosser Erfolg war, zumal bei der Hochzeitsreise.

Es freut mich auch, das es wieder gute Nachrichten von der Costa Victoria gibt, da ich die älteren Costas im reinrassigen italienischen Design sehr mag. Die Route der Victoria ist (bis auf Bari, das mir irgendwie immer noch nicht gefällt) aber auch wirklich klasse, gerade für Kreuzfahrt- Einsteiger. Deine Infos über das Essen und vor allem über den hervorragenden Service sind sehr interessant. Da hoffen wir alle mal, dass ihr bald wieder auf Kreuzfahrt geht, denn wir können so begabte Nachwuchsautoren/ -autorinnen wie dich hier im Forum gut gebrauchen

Was Fred sagt, stimmt natürlich schon: Man kann sich "schiffsmäßig" natürlich noch weiter nach oben entwickeln. Das Schöne am Kreuzfahren ist aber auch, daß es nicht sein muss. Wenn auf einer günstigen Kreuzfahrt alles "passt", kann sie genausoviel Spass machen wie eine sehr exklusive. Man ist einfach happy, wenn man wieder "zuhause" auf dem Meer ist.

Viele Grüsse, CP
  #9 (permalink)  
Old 10-27-2005, 11:10 PM
Astrid's Avatar
Member
 
Join Date: Jul 2005
Location: Erlangen
Posts: 88
Default
quote:
Originally posted by Crown Prince:

Wenn auf einer günstigen Kreuzfahrt alles "passt", kann sie genausoviel Spass machen wie eine sehr exklusive. Man ist einfach happy, wenn man wieder "zuhause" auf dem Meer ist.


Dem kann ich mich nur 100 %ig anschließen!

@ Alcina: Du hast wirklich einen tollen und unheimlich anschaulichen Bericht geschrieben. Vielen Dank dafür.

Gruß, Astrid
__________________
Gruß,
Astrid




  #10 (permalink)  
Old 10-28-2005, 01:27 AM
Junior Member
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 10
Default
Liebe Cruiser,

danke für die positiven Feedbacks und die Glückwünsche.
Die Kreuzfahrtsucht hat echt zugeschlagen!
Wir schauen mal, was als nächstes kommt...
Also, wenn uns jemand was empfehlen kann, immer her mit dn Tipps. Nur preislich müssen wir halt aufpassen.
Jedenfalls vermisse ich das sanft schaukeln zum Einschlafen, vielleicht wird es langsam Zeit für ein Wasserbett...

Liebe Grüße von Alcina
 
 

Tags
costa, mittelmeer, stliches, victoria


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 08:05 PM.

Contact Us - Terms of Use - Cruise Reviews Home - Archive - Privacy Statement - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2