Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Die Großen Drei
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

 
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1 (permalink)  
Old 06-16-2007, 12:21 AM
Junior Member
 
Join Date: Jun 2007
Location: Regensburg
Posts: 7
Default
Hallo zusammen,

als wir vor einigen Wochen uns auf die Nordlandreise mit der Costa Classica einstimmen wollten und nach Erfahrungsberichten über das Schif im Netz suchten, fiel mir vor allem ein Beitrag von HeinBloed sehr negativ ins Auge: http://cruise-chat.com/eve/forums/a/...2/m/1811080213
Wir waren deshalb schon sehr skeptisch, ob unsere Wahl mit der Costa Classica die Norwegischen Fjorde zu besuchen, die richtige war. In diesem Reisebericht wurde ja kein gutes Haar am Schif gelassen. Alles schien in die Hose gegangen zu sein. Aber die Reise begann schon ein paar Tage später. Was soll`s dachten wir uns. Lassen wir uns drauf ein, und ich muss sagen, bis auf einen beschriebenen Punkt - nämlich die Einrichtung der Kabine - konnten wir keinen einzigen aufgeführten Punkt bestätigen! Aber dazu gleich mehr.

28.05.07 - 03.06.07 von Kiel nach Kiel / Norwegische Fjorde

Leider muss ich sagen, dass wir die An- und Abreise von München nach Kiel mit dem Costa-eigenen Shuttlebus gebucht hatten. Was wir nicht wussten, dass dieser eine Bus sämtliche größeren Städte der neunen Bundesländer besuchte und dort auch noch in die Innenstädte fuhr, um die Leute abzuholen, so dass wir für die 800 km lange Strecke München - Kiel sage und schreibe 14 h benötigten!!!! Das war das erste und letzte Mal, dass wir diese Anreisemöglichkeit nutzten. Da fahre ich dann für ein paar Euro mehr entweder mit der Bahn, oder dann doch mit dem eigenen PKW!

Wir sind also am frühen Abend von München aus weggefahren und nach einer ziemlich schlaflosen Nacht morgens um 8:00 Uhr in Kiel angekommen, wo unser Schiff schon da stand. Jetzt hieß es nur noch, die restlichen 5 Stunden zu warten, bis wir eingeschifft wurden. Leider war Pfingstmontag und somit war Kiel an diesem Morgen wie ausgestorben. Lediglich die kleiine Robbenstation an der Promenade erfreute uns.
Dann ging es endlich aufs Schiff. Wir wurden freundlich begrüßt und sogleich auf Deck 10 geleitet, wo das bufet schon auf uns wartete. Danach ging es au die Kabine. Wir hatten, wie schon die letzten Kreuzfahrten auf der Victoria und der MSC Opera auch, eine Innenkabine gebucht und waren erstaunt darüber, dass wir in einer 4-Bett Kabine gelandet waren, deren zwei zusätzliche Stockbetten hochgeklappt waren, was uns natürlich ein angenehmes Plus an mehr Freiheit in der Kabine bescherte. Ein schneller, oberflächlicher Blick durch die Kabine ließ meine ersten Zweifel zerstreuen. Wenn man dann aber genauer hinsieht und seine Koffer auspackt, dann merkt man jedoch schnell den einzigen Negativpunkt des Schiffes. Die Schiebetüren des Kleiderschrankes laufen völlig schief und verzogen in den Schienen und reichen deshalb auch nicht in der Endstellung an die Magnethalter. Eines Nachts hatten wir dann plötzlich etwas Welle und wir wurden hochgeschreckt, als plötzlich die Schranktüren auf- und zugingen, was mit jeweils einem lauten Knall signalisiert wurde. Den anderen in den Kabinen um uns herum ging es ähnlich, wie man gut hören konnte. Da half dann nur ein Einklemmen der Tür mit einem Sofakissen. Die Bad-Schiebetüre war scheinbar auch schon öfter wieder an die Halterungen geschraubt worden, was die ausgerissenen Stellen im Holz und Bohrlöcher zeigten. Hier finde ich, könnten man diese optisch absolut unansehnlichen Stellen doch irgendwie ausbessern und kaschieren! Ein weiterer Negativpunkt in der Kabine war die Klimaanlage, die sich trotz Thermostat nicht regeln ließ. Egal welche Temperatur man vorwählte, es tat sich nichts. Lediglich stieg die Geräsuchkulisse bei höher eingestellten Temperaturen ins Unermessliche, so dass bei Temperatureinstellungen über 20 Grad iin der Nacht nicht an Schlaf zu denken war. Aber wie gesagt, die Temperatur lag schätzungsweise immer bei 18 Grad, was uns ehrlich gesagt ein wenig zu kalt war. Ein komplettes Abschalten war auch nicht möglich. Das war letztes Jahr auf der MSC Opera wesentlich besser gelöst! Auch das Platzangebot in den Schränken - die ja eigentlich für 4 Personen ausgelegt war, war dann doch etwas knapp. Für uns beide hat es gereicht aber wenn ich mir vorstelle, auf dieser Kabine wohnen 4 Personen, dann dürften 2 Leute jeden Tag aus dem Koffer leben.

Das wars dann aber auch schon mit den Krittikpunkten. Das Schiff als solches war absolut sauber, das Personal zu jeder Zeit freundlich, das Essen hervorragend (genau wie auf der Costa Victoria und MSC Opera auch) und das Servicepersonal gab sich größte Mühe mit der deutschen Sprache. Seit heuer ist die Classica ja ein deutschsprachiges Schiff und ein paar Leute sind der deutschen Sprache auch mächtig. Wenn ich aber auf den Altersdurchschnitt dieser Reise von bestimmt 65 Jahren blicke und mal annehme, dass von den großteils deutschen Gästen nur sehr wenig Englisch oder Italienisch beherrschen, könnte ich mir vorstellen, dass die Anzahl der deutschsprachigen Mitarbeiter nicht ganz ausreicht. Aber auch die Kellner machten den Eindruck als wollten sie die Sprache lernen. Wir hätten uns ohne Probleme in englisch auch verständigen können aber brauchten dies nur in Norwegen an Land.

Die immer wieder angeblich biedere Einrichtung des Schiffes empfanden wir sehr ansprechend. Nicht kitschig oder gar aufdringlich, nein im Gegenteil, gediegen und einen Hauch Luxus konnte man empfinden. Dass das Schiff nur 4 Aufzüge besitzt merkt man spätestens bei den Essenszeiten. Da geht man dann besser zu Fuß, was ja auch gesünder ist.

Ein weiteres erwähnenswertes Detail ist die 360 Grad Lounge auf Deck 14. Ein sehr begehrter Platz bei den Fahrten durch die Fjorde - vor allem wenn es draußen ungemütlich und regnerisch ist wie auf unserer Reise. Dort kann man sehr gemütlich in bequemen Ledersesseln Platz nehmen, die Füße hochlegen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Leider war die Steuerbrodseite für Raucher reserviert. Somit war die Nichtraucherseite sehr schnell belegt. Aber die Ledersessel sind nicht so schwer, so dass sie gut bewegt werden können. Man muss sich also nicht den stinkenden Qualmern aussetzen.

Die Landausflüge haben wir alle selbst organisiert, da diese in unseren Augen vom Preis/Leisungsverhältnis her viel zu teuer waren (ca 60 - 130 Euro p.P.). In Bergen kann man nach einigen Minunten Fußmarsch mit der Bahn auf den Berg hinauf fahren, welcher einem einen herrlichen Ausblick über die Stadt bietet. Kostet nur ein paar Euro. Dort oben gibt es tolle Wanderwege. Die Stadt selbst ist auch zu Fuß zu erkunden. Warum also pro Person 50 Euro und mehr ausgeben? In Flam sind wir mit der Flambahn gefahren. Der Bahnhof ist nur ein paar Schritte vom Schiff entfernt. Die Bahnstrecke hoch nach Myrdal ist sehr impossant. Allerdings nimmt es schienbar die Bahn mit dem Fahrplan nicht so genau, so dass es wie bei uns sein kann, dass man gerade noch auf den letzten Drücker aufs Schiff kommt. Ein paar Blicke ins Internet vor der Reise und man hat einen guten Überblick darüber, was man selbst in den jeweiligen Städten machen kann.


Fazit:
Die Costa Classica ist kein neues Schiff mehr, das weiss man ja beretis bei der Buchung. Folglich ist die Innenausstattung nicht mit den modernen Massentransportmitteln (sind es eigentlich noch Schiffe?) der letzten Jahre vergleichbar. Jedoch hat auch dieses Schiff seinen eigenen Charakter und Charme. Die Ausstattung wirkt edel, das Personal war zu jederzeit freundlich und hilfsbereit, die Verpflegung war spitze, nur die angesprochenen Kabinen geben Anlass zur Kritik.
Alles in Allem eine sehr schöne Kreufahrt, auch wenn wir altermäßig mit Anfang 30 aber auch überhaupt nicht ins Gesamtbild gepasst haben :-) Aber es hatte einen Vorteil: Es gab keine laute, italienischen Kinder, die auch nachts um zwölf noch laut kreischend durch die Kabinengänge liefen und die Eltern ihren Kindern vom anderen Ende des Schiffes lachend etwas zuriefen! Nachts war wirklich Ruhe!

Wir können dieses Schiff auf jeden Fall guten Gewissens jedem weiterempfehlen!
__________________
2007 Costa Classica / 2006 MSC Opera / 2005 Costa Victoria

http://www.foto-bruckschloegl.de
  #2 (permalink)  
Old 06-16-2007, 12:21 AM
Junior Member
 
Join Date: Jun 2007
Location: Regensburg
Posts: 7
Default
Hallo zusammen,

als wir vor einigen Wochen uns auf die Nordlandreise mit der Costa Classica einstimmen wollten und nach Erfahrungsberichten über das Schif im Netz suchten, fiel mir vor allem ein Beitrag von HeinBloed sehr negativ ins Auge: http://cruise-chat.com/eve/forums/a/...2/m/1811080213
Wir waren deshalb schon sehr skeptisch, ob unsere Wahl mit der Costa Classica die Norwegischen Fjorde zu besuchen, die richtige war. In diesem Reisebericht wurde ja kein gutes Haar am Schif gelassen. Alles schien in die Hose gegangen zu sein. Aber die Reise begann schon ein paar Tage später. Was soll`s dachten wir uns. Lassen wir uns drauf ein, und ich muss sagen, bis auf einen beschriebenen Punkt - nämlich die Einrichtung der Kabine - konnten wir keinen einzigen aufgeführten Punkt bestätigen! Aber dazu gleich mehr.

28.05.07 - 03.06.07 von Kiel nach Kiel / Norwegische Fjorde

Leider muss ich sagen, dass wir die An- und Abreise von München nach Kiel mit dem Costa-eigenen Shuttlebus gebucht hatten. Was wir nicht wussten, dass dieser eine Bus sämtliche größeren Städte der neunen Bundesländer besuchte und dort auch noch in die Innenstädte fuhr, um die Leute abzuholen, so dass wir für die 800 km lange Strecke München - Kiel sage und schreibe 14 h benötigten!!!! Das war das erste und letzte Mal, dass wir diese Anreisemöglichkeit nutzten. Da fahre ich dann für ein paar Euro mehr entweder mit der Bahn, oder dann doch mit dem eigenen PKW!

Wir sind also am frühen Abend von München aus weggefahren und nach einer ziemlich schlaflosen Nacht morgens um 8:00 Uhr in Kiel angekommen, wo unser Schiff schon da stand. Jetzt hieß es nur noch, die restlichen 5 Stunden zu warten, bis wir eingeschifft wurden. Leider war Pfingstmontag und somit war Kiel an diesem Morgen wie ausgestorben. Lediglich die kleiine Robbenstation an der Promenade erfreute uns.
Dann ging es endlich aufs Schiff. Wir wurden freundlich begrüßt und sogleich auf Deck 10 geleitet, wo das bufet schon auf uns wartete. Danach ging es au die Kabine. Wir hatten, wie schon die letzten Kreuzfahrten auf der Victoria und der MSC Opera auch, eine Innenkabine gebucht und waren erstaunt darüber, dass wir in einer 4-Bett Kabine gelandet waren, deren zwei zusätzliche Stockbetten hochgeklappt waren, was uns natürlich ein angenehmes Plus an mehr Freiheit in der Kabine bescherte. Ein schneller, oberflächlicher Blick durch die Kabine ließ meine ersten Zweifel zerstreuen. Wenn man dann aber genauer hinsieht und seine Koffer auspackt, dann merkt man jedoch schnell den einzigen Negativpunkt des Schiffes. Die Schiebetüren des Kleiderschrankes laufen völlig schief und verzogen in den Schienen und reichen deshalb auch nicht in der Endstellung an die Magnethalter. Eines Nachts hatten wir dann plötzlich etwas Welle und wir wurden hochgeschreckt, als plötzlich die Schranktüren auf- und zugingen, was mit jeweils einem lauten Knall signalisiert wurde. Den anderen in den Kabinen um uns herum ging es ähnlich, wie man gut hören konnte. Da half dann nur ein Einklemmen der Tür mit einem Sofakissen. Die Bad-Schiebetüre war scheinbar auch schon öfter wieder an die Halterungen geschraubt worden, was die ausgerissenen Stellen im Holz und Bohrlöcher zeigten. Hier finde ich, könnten man diese optisch absolut unansehnlichen Stellen doch irgendwie ausbessern und kaschieren! Ein weiterer Negativpunkt in der Kabine war die Klimaanlage, die sich trotz Thermostat nicht regeln ließ. Egal welche Temperatur man vorwählte, es tat sich nichts. Lediglich stieg die Geräsuchkulisse bei höher eingestellten Temperaturen ins Unermessliche, so dass bei Temperatureinstellungen über 20 Grad iin der Nacht nicht an Schlaf zu denken war. Aber wie gesagt, die Temperatur lag schätzungsweise immer bei 18 Grad, was uns ehrlich gesagt ein wenig zu kalt war. Ein komplettes Abschalten war auch nicht möglich. Das war letztes Jahr auf der MSC Opera wesentlich besser gelöst! Auch das Platzangebot in den Schränken - die ja eigentlich für 4 Personen ausgelegt war, war dann doch etwas knapp. Für uns beide hat es gereicht aber wenn ich mir vorstelle, auf dieser Kabine wohnen 4 Personen, dann dürften 2 Leute jeden Tag aus dem Koffer leben.

Das wars dann aber auch schon mit den Krittikpunkten. Das Schiff als solches war absolut sauber, das Personal zu jeder Zeit freundlich, das Essen hervorragend (genau wie auf der Costa Victoria und MSC Opera auch) und das Servicepersonal gab sich größte Mühe mit der deutschen Sprache. Seit heuer ist die Classica ja ein deutschsprachiges Schiff und ein paar Leute sind der deutschen Sprache auch mächtig. Wenn ich aber auf den Altersdurchschnitt dieser Reise von bestimmt 65 Jahren blicke und mal annehme, dass von den großteils deutschen Gästen nur sehr wenig Englisch oder Italienisch beherrschen, könnte ich mir vorstellen, dass die Anzahl der deutschsprachigen Mitarbeiter nicht ganz ausreicht. Aber auch die Kellner machten den Eindruck als wollten sie die Sprache lernen. Wir hätten uns ohne Probleme in englisch auch verständigen können aber brauchten dies nur in Norwegen an Land.

Die immer wieder angeblich biedere Einrichtung des Schiffes empfanden wir sehr ansprechend. Nicht kitschig oder gar aufdringlich, nein im Gegenteil, gediegen und einen Hauch Luxus konnte man empfinden. Dass das Schiff nur 4 Aufzüge besitzt merkt man spätestens bei den Essenszeiten. Da geht man dann besser zu Fuß, was ja auch gesünder ist.

Ein weiteres erwähnenswertes Detail ist die 360 Grad Lounge auf Deck 14. Ein sehr begehrter Platz bei den Fahrten durch die Fjorde - vor allem wenn es draußen ungemütlich und regnerisch ist wie auf unserer Reise. Dort kann man sehr gemütlich in bequemen Ledersesseln Platz nehmen, die Füße hochlegen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Leider war die Steuerbrodseite für Raucher reserviert. Somit war die Nichtraucherseite sehr schnell belegt. Aber die Ledersessel sind nicht so schwer, so dass sie gut bewegt werden können. Man muss sich also nicht den stinkenden Qualmern aussetzen.

Die Landausflüge haben wir alle selbst organisiert, da diese in unseren Augen vom Preis/Leisungsverhältnis her viel zu teuer waren (ca 60 - 130 Euro p.P.). In Bergen kann man nach einigen Minunten Fußmarsch mit der Bahn auf den Berg hinauf fahren, welcher einem einen herrlichen Ausblick über die Stadt bietet. Kostet nur ein paar Euro. Dort oben gibt es tolle Wanderwege. Die Stadt selbst ist auch zu Fuß zu erkunden. Warum also pro Person 50 Euro und mehr ausgeben? In Flam sind wir mit der Flambahn gefahren. Der Bahnhof ist nur ein paar Schritte vom Schiff entfernt. Die Bahnstrecke hoch nach Myrdal ist sehr impossant. Allerdings nimmt es schienbar die Bahn mit dem Fahrplan nicht so genau, so dass es wie bei uns sein kann, dass man gerade noch auf den letzten Drücker aufs Schiff kommt. Ein paar Blicke ins Internet vor der Reise und man hat einen guten Überblick darüber, was man selbst in den jeweiligen Städten machen kann.


Fazit:
Die Costa Classica ist kein neues Schiff mehr, das weiss man ja beretis bei der Buchung. Folglich ist die Innenausstattung nicht mit den modernen Massentransportmitteln (sind es eigentlich noch Schiffe?) der letzten Jahre vergleichbar. Jedoch hat auch dieses Schiff seinen eigenen Charakter und Charme. Die Ausstattung wirkt edel, das Personal war zu jederzeit freundlich und hilfsbereit, die Verpflegung war spitze, nur die angesprochenen Kabinen geben Anlass zur Kritik.
Alles in Allem eine sehr schöne Kreufahrt, auch wenn wir altermäßig mit Anfang 30 aber auch überhaupt nicht ins Gesamtbild gepasst haben :-) Aber es hatte einen Vorteil: Es gab keine laute, italienischen Kinder, die auch nachts um zwölf noch laut kreischend durch die Kabinengänge liefen und die Eltern ihren Kindern vom anderen Ende des Schiffes lachend etwas zuriefen! Nachts war wirklich Ruhe!

Wir können dieses Schiff auf jeden Fall guten Gewissens jedem weiterempfehlen!
__________________
2007 Costa Classica / 2006 MSC Opera / 2005 Costa Victoria

http://www.foto-bruckschloegl.de
  #3 (permalink)  
Old 06-16-2007, 12:47 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Location: In the heart of Europe: Germany...
Posts: 2,723
Default
Hallo Santa Matze,

willkommen im Forum und toll, dass du eine schöne Kreuzfahrt auf der COSTA CLASSICA hattest.

Was die Kabine betrifft: Es gibt andere alte Schiffe, die haben Kabinen, die besser gepflegt sind und schön in Ordnung gehalten werden werden.

Zu dem Rest kann ich mich nur noch mal wiederholen:

quote:
Das sind MEINE GANZ PERSÖNLICHEN Wahrnehmungen, Rückschlüsse und
Konsequenzen.

Bevor jemand etwas storniert oder umbucht: lest euch nochmals gründlich die
Berichte der anderen durch und wartet noch die Kommentare der anderen ab.

Ich will nicht, dass ihr storniert oder umbucht, sondern ich will, dass COSTA das
liest und bei eurer Cruise alles anders und besser läuft!!!


Bei mir war es eine Momentaufnahme mit meiner Kabine, mit dem Personal mit dem ich zu tun hatte, in den Räumen, in denen ich mich aufgehalten habe.

Daraus zu schließen

NIE WIEDER COSTA
oder
NIE WIEDER COSTA CLASSICA

wäre komplett verkehrt.

Der Titel wurde aus einem komplett anderen Grund gewählt.

Wir hatten einfach den "tief-schwarzen Peter" gezogen. Das passiert nun einmal. Selbst auf der gleichen Reise können auch jede Menge "Hans im Glück" mitreisen, die genau das Gegenteil erleben.

In 2 Tagen erlebt man es auch anders als in einer Woche.

Die Zeit sich auf die Situationen einzustellen und entspannter auf gewisse Sachen zu reagieren, ist dann auch anders.

Deswegen: Ich freue mich, dass ihr eine tolle Kreuzfahrt erlebt hattet und ich wünsche sie jedem anderen, der auf der COSTA CLASSICA gebucht hat.

Wir sind ja in drei Wochen auf einem Schiff sein, dass nur 2*+ hat und ca. 40 Jahre alt ist...

Deswegen: alte Schiffe schrecken uns nicht ab. Auch die können schön sein, wenn man sie in Schuss hält und tolles Personal hat.

Genieß deine nächste Kreuzfahrt und lass dich bitte auch nicht durch meine Berichte beeinflussen!!! Aber das stand eigentlich ausdrücklich darin!!!

Gruß
HeinBloed
__________________
  #4 (permalink)  
Old 06-16-2007, 07:52 AM
Senior Member
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 238
Default
Hallo Santa Matze,

es freut mich das euch das Schiff und die Reise gefallen hat, wir freuen uns auf den 13.8.2007 da machen wir die gleiche Reise, sind das 3.Mal auf der Costa Classica.

Das was Hein Bloed schreibt: "In 2 Tagen erlebt man es auch anders als in einer Woche"

kann ich nachvollziehen da wir die MSC Opera Reise im April/Mai 2007 mitgemacht haben, trotzdem sage ich immer um ein 100% Bild von einer Reederei oder Schiff zubekommen muß man längere Zeit auf dem Schiff sein.

manze
  #5 (permalink)  
Old 06-16-2007, 08:48 AM
shiplover2002's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Hamburg
Posts: 2,459
Default
Hallo Santa Matze
willkommen im Forum.
Ich war mit von der Partie dieser Kurzfahrt. Ich will vorausschicken, dass wir mit mehr als 20 verschiedenen Schiffen gefahren sind und so einige Vergleichsmöglichkeiten haben.
Es ist schwierig, die Classica, Baujahr 1992, mit der Victoria Baujahr 1996 und der Opera Baujahr 2004 zu vergleichen. Allerdings bei der Classica von Luxus zu sprechen ist, hanseatisch untertrieben, völlig überzogen. Sie ist ein drei Sterne Mittelklasseschiff vergleichbar mit einem ebensolchen Hotel in Deutschland.
Ich bin der Meinung, dass eine Gesellschaft gerade bei Kurzfahrten und vielen Neulingen alle Register ziehen sollte, um diese wieder an Bord begrüßen zu können. Das hat z B Phoenix auf der Amadea im Mai 2006 ganz anders gemacht.
Zu der Vierbettkabine, die wir auch hatten: wenn ich mir vorstelle, vier Leute packen dort ihre Koffer aus bei den wenigen Schrankflächen und Ablagemöglichkeiten:Chaos.
Aber eins grundsätzlich: man sollte die Kreuzfahrt geniessen und nicht nach Negativpunkten suchen, um evtl später einen Nachlass herauszuschlagen. Wenn allerdings die Leistung wie auf unserer Reise so gar nicht zu den vollmundigen Katalogen passt, sollte man dem Veranstalter dies auch zur Kenntnis bringen.
Eine Frage habe ich noch: die Bahn auf den Floyen in Bergen "für wenige Euro" Nehmen die jetzt Euro oder sind die immer noch stur?
Viele Grüße
Gerd
__________________
www.Kreuzfahrten-Treff.de
  #6 (permalink)  
Old 06-16-2007, 09:06 AM
Junior Member
 
Join Date: Jun 2007
Location: Regensburg
Posts: 7
Default
Hallo Gerd,

erstmal vorweg, wir hatten für Bergen NOK umgetauscht. Ich glaube, die Bahn hat umgerechnet so um die 7 Euro gekostet. Nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber für norwegische Verhältnisse doch ziemlich günstig!

Was hattet ihr denn für Probleme am Schiff, die, wie du es scheibst, so gar nicht zu den vollmundigen Beschreibungen passten? Sicher, die Kabine war jetzt nicht so der Hit aber sie war sauber, das Zimmermädchen (Deck 6) war immer auf Zack und hat auch oft nachgefragt, ob alles passt.
Der Rest vom Schiff hat unserer Meinung nach voll den versprochenen Leistungen entsprochen.

Gruß
Matthias
__________________
2007 Costa Classica / 2006 MSC Opera / 2005 Costa Victoria

http://www.foto-bruckschloegl.de
  #7 (permalink)  
Old 06-16-2007, 11:09 AM
shiplover2002's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Hamburg
Posts: 2,459
Default
Hallo Santa Matze
ich habe hier:
http://cruise-chat.com/eve/forums/a/...2/m/2771081313
begründet, welch Unterschied zwischen Werbung und Wahrheit ist und Costa hat es eingesehen. Versprochen war lt Katalog 4 Sterne plus bekommen haben wir 3 Sterne.
Viele Grüße
Gerd
__________________
www.Kreuzfahrten-Treff.de
  #8 (permalink)  
Old 06-16-2007, 11:30 AM
Junior Member
 
Join Date: Jun 2007
Location: Regensburg
Posts: 7
Default
hhmmm, ich denke, da es sich hier immer um subjektive Empfindungen handelt, ist es sicherlich nicht immer leicht, die Meinungen genau einzuordnen und auf sich selbst zu projekzieren.

Wie gesagt, wir waren mit dem Schiff zufrieden. Wir fühlten uns drauf wohl. Klar, ist die Victoria und die Opera besser, größer, neuer aber so lange der Gesamteindruck stimmt. Wir machten ja auch die Reise in erster Linie wegen der Route und da die Nordlandreisen eh immer ziemlich teuer sind waren wir froh, diese Reise für ca. 700 Euro pro Person bekommen zu haben. Wenn ich mir also das Preis-Leistungsverhältnis anschaue, denke ich, wir haben viel dafür bekommen!

Allerdings fehlt uns der Vergleich mit weiteren Schiffen.


Da wir uns die nächsten Jahre wahrscheinlich noch das eine oder andere Schiff anschauen werden meine Frage an dich, Gerd, wenn du ein Ranking abgeben müsstest, welche drei Schiffe könntest du mir denn empfehlen?


Gruß
Matthias
__________________
2007 Costa Classica / 2006 MSC Opera / 2005 Costa Victoria

http://www.foto-bruckschloegl.de
  #9 (permalink)  
Old 06-16-2007, 01:26 PM
shiplover2002's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jun 2002
Location: Hamburg
Posts: 2,459
Default
Hallo Matthias
es ist immer schwer, jemanden etwas zu empfehlen. Ich bin ja Moderator für die deutschen Kreuzfahrtveranstalter und die Schiffe, mit denen ich gefahren bin, sind überwiegend "deutsch" Dies ist eben meine Vorliebe. Da wir hier bei den "Großen Drei" sind, werden Dir sicher Andere die "Großen" empfehlen. Ich liebe Schiffe so um die 25 ooo BRZ und ca 600 Passagiere. Diese sind überwiegend bei den "deutschen" Veranstaltern zu finden.
Also , um Dir etwas zu empfehlen, müßte ich Deine Vorlieben wissen und welche Destinationen infrage kommen. Ausserdem müßte ich wissen: liebst Du Freestylecruising oder traditionelle Kreuzfahrt.
Viele Grüße
Gerd
__________________
www.Kreuzfahrten-Treff.de
  #10 (permalink)  
Old 06-17-2007, 12:58 AM
Junior Member
 
Join Date: Jun 2007
Location: Regensburg
Posts: 7
Default
Die bisherigen Schiffe, auf den wir bis jetzt waren, fallen dann ja nicht in dein Gebiet. Leider kann ich dir jetzt auch nicht sagen, was mir mehr gefallen würde, da ich ja noch keinen Vergleich habe. Was mich jedoch von den großen Schifen abschreckt, ist die hoe Anzahl der PAssagiere. Manchmal liest man zwar, dass man nich das Gefühl haben soll, einer von 3000 Leuten zu sein, aber irgendwie hab ich damit meine Probleme.

Matthias
__________________
2007 Costa Classica / 2006 MSC Opera / 2005 Costa Victoria

http://www.foto-bruckschloegl.de
 
 

Tags
4personen, classica, costa, kabinenfotos


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 05:56 AM.

Contact Us - Terms of Use - Cruise Reviews Home - Archive - Privacy Statement - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2