Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Kreuzfahrt-Lounge
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

 
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21 (permalink)  
Old 10-16-2006, 09:00 AM
Senior Member
 
Join Date: Feb 2004
Location: Germany
Posts: 986
Default
Ok zu klärung die Reedereien bieten oft sonderangebote an die aber zum beispiel an Land oder Staat oder alters gruppe gebunden sind. Es war zum beispiel mode einfach diese Sonderangebote weiter zu geben obwohl der Kunde dafür nicht in Frage kam (wie Heinbloed in Macau) doch um diese machenschaften zu unterbinden haben die Reedereien angefangen zu kontrolieren und konzequent die falschen Preise nachzu fordern. Da die meisten Kunden keine original documente bekommen können sie dieses kleingedruckte nicht prüfen und auffallen tun diese "fehler" dann erst am Hafen auf un´d die Falle schnappt zu...
  #22 (permalink)  
Old 10-16-2006, 09:23 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Location: In the heart of Europe: Germany...
Posts: 2,723
Default
Hallo moeve,

gerade cruise-pros musst du bei Buchung angeben, ob du US-Resident bist oder nicht.

Wenn wie beispielsweise bei PRINCESS US-Residents angefordert wird, wird sogar der entsprechende Bundesstaat angegeben, damit die korrekte Steuer berechnet wird. Hierzu musst du aber auch die passende PLZ (= ZIP-Code) kennen, damit es genau einem Bundesstaat zugeordnet werden kann. Ohne Adresse bekommst du auch kein Angebot.

Bei Cruise-Brothers wird beispielweise es gar nicht zugelassen, dass du online buchen kannst, wenn du kein US-Resident bist.

Vacationstogo quotiert sowieso erst, wenn sie wissen, mit wem sie es zu tun haben.

D. h. ich denke schon, dass gerade diese drei sich auch sehr auf ausländische Kundschaft spezialisiert haben.

behri hat ja auch schon schön recherchiert: Die Nettopreis angaben unterliegen ja noch den Hafengebühren und Steuern. D. h. man muss immer bis zum Ende durchklicken. Wenn es nicht zugelassen ist, kannst du auch nichts klicken.

Zu den Altersgruppen: I. d. R. gibt es bei bestimmten Abfahrten auch Vergünstigungen, wenn einer mindestens 55 ist. Das ist allerdings klar und bis auf Zsa Zsa Gabor wird wohl keiner in der Lage sein, sein Alter zu ändern und sie wird es gewiss nicht so ändern, dass sie in den Genuss dieses Rabattes kommt... Da kann ich verstehen, dass man nacherhebt. Passiert mir aber auch, wenn ich ins Musical gehen will und angebe Student zu sein und dann an der Abendkasse meinen Studentenausweis nicht vorzeigen kann, weil er seit 12 Jahren abgelaufen ist und dann nachzahlen muss.

Bei cruise-pros habe ich mal spaßeshalber versucht zu gucken, was passiert, wenn ich ein Sonderangebot in Anspruch nehmen möchte, dass nur für Arnold Schwarzeneggers Mitbewohner (nicht Österreicher - also nix für Wurxel und Ernst...) gilt. Auch da: ohne passende ZIP keine Buchung möglich. Ich benutze ab und zu unsere Büroanschrift in Mass., aber da die Steuern eigentlich ziemlich hoch, so dass sich das für mich nicht lohnt. Mit dem ZIP-Code in Mass. habe ich also gar kein Angebot erhalten.

Genauso bei SAGA: ohne Altersnachweis gar kein Angebot!

Also ich würde mal sagen, dass man sicherlich aufpassen muss, mit wem man es zu tun hat. Aber mit ein wenig gesundem Menschenverstand würde ich sagen, dass Cruise-pros FÜR MICH einen seriösen Eindruck macht.

Ich habe selbst noch nicht gebucht - bin aber über deren schnelle und sehr kompetente Auskunft gerade gegenüber Ausländern sehr begeistert. Die eiern nicht rum!

Und sollte ich endlich mal wissen, wann ich Urlaub in 2007 habe und wie hoch meine Prämie ausfällt, würde ich auch nur da buchen wollen, weil ich deren Buchungsmaschine mag!

Gruß
HeinBloed
__________________
  #23 (permalink)  
Old 10-16-2006, 10:47 AM
Senior Member
 
Join Date: Feb 2004
Location: Germany
Posts: 986
Default
Heinbloed die meisten Agenturen sind auch ehrlich aber es gibt leider immer noch schwarze schafe die hier heute als Agentur A zu machen und morgen als agentur Y wieder dort auf machen und da kann ein Passagier der vielleicht nett ganz so versiert ist wie du und ich schnell auf die Schnauze fallen und daher meine Warnung.

Ich verteufele die Auslandsbuchungen ja gar nicht sondern möchte nur auf die Fallen hinweißen damit niemand von Forum aus nichts wissen in ein teuere Falle geht wenn es nicht sein muss. Zu dem gibt es uns ja damit wir Wissen und Erfahrungen teilen...
  #24 (permalink)  
Old 10-17-2006, 01:47 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,

@Heinbloed, @moeve vielen Dank für Eure Aufklärung. Ich bin eigentlich ganz zuversichtlich, das alles klappt. Ich habe die
e-tickets (darauf sind übrigens nur die taxes and fees ausgewiesen), den Kofferanhänger (sogar auf deutsch)und mein Formular bei NCL ausgefüllt (dabei ganz eindeutig angegeben, dass ich Deutscher bin und in Deutschland lebe).

Ich hätte auch lieber in Deutschland gebucht und bei einem Unterschied von 50 bis 100 Dollar das auch gemacht. Aber bei einem so grossen Unterschied! Zumal mich ja NCL selbst auf diesen Preisunterschied hingewiesen hat, hätte ich das nicht zufällig auf deren neuer )Internetseite entdeckt, wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen dass der Unterschied so gross sein kann!

Gruss graneb
  #25 (permalink)  
Old 10-23-2006, 01:25 AM
Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 72
Default
Hallo,

wir haben bereits mehrfach in Canada gebucht, was preislich aber in letzter Zeit nicht mehr so attraktiv ist. Buchungstechnisch war das nie ein Problem. Jedoch kann man, wenn man über USA bzw. Kanada bucht keine Pakete inkl. Flug erwerben. Das kann besonders wenn eine Kreuzfahrt (kurzfristig) abgesagt wird ein Problem werden.
Genau das ist uns nämlich passiert und wir sind auf den Flugkosten komplett sitzen geblieben!

Gruß
gershwin
  #26 (permalink)  
Old 12-21-2006, 05:42 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,

wollte nur mal kurz berichten, dass ich die Kreuzfahrt mit der Norwegian Jewel, die ich im Oktober bei Cruise.pros gebucht habe inzwischen gemacht habe. Es gab beim Check-In keinerlei
Probleme, niemand hatte sich dafür interessiert
wo und zu welchem Preis ich gebucht hatte.
Wir bekamen sogar noch ein Onboardcredit von 50 $ pro Person.
Also für mich hat sich die Buchung mit cruise.pros sehr gelohnt. Nochmals Danke für Eure hilfreichen Tipps.

Einen kleinen Bericht meiner Reise findet man hier :
http://cruise-chat.com/eve/forums/a/...2/m/4101091872

Gruss graneb
  #27 (permalink)  
Old 07-23-2007, 03:43 AM
ferrycruiser's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Aug 2004
Location: Mainz/Rhein
Posts: 1,489
Default
Moin,

ich überlege aktuell auch, eine Celebrity-Cruise in den USA zu buchen, der Preis auf der Seite von MyCruiseValue umfasst sogar eine Insolvenzversicherung.

Meine Frage:
Ist es in den USA eigentlich auch üblich, dass eine Anzahlung von der Kreditkarte abgebucht wird, oder wird die Cruise sofort voll belastet?

Danke und Ahoi,
__________________
Marc



  #28 (permalink)  
Old 07-23-2007, 04:57 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Location: In the heart of Europe: Germany...
Posts: 2,723
Default
Hallo ferrycruiser,

i. d. R. wird die Kreditkarte mit der Anzahlung belastet (i. d. R. sehr viel höher als in Deutschland):

1-5 Nächte 100 USD pp
6-8 Nächte 250 USD pp
9+ Nächte 450 USD pp

Deswegen gibt es oft Aktionen, wenn du an bestimmten Tagen buchst (war leider bei X erst vor ein oder zwei Wochen...), dann musst du nur 50% der sonst üblichen Anzahlung leisten.

Bei Nur-Cruise wird der Rest 70 Tage vor Abfahrt abgebucht.

Wegen der Insolvenzversicherung in den USA ein Hinweis: ich wollte sie ggfls. auch schon abschließen, stellte dann aber im Kleingedruckten fest, dass sie nur bei US-Residents leistet. Deswegen evtl. das Kleingedruckte lesen.

Und noch eines: Kläre es bitte mit dem Reisebüro auch vorher ab, ob Sie non-US-Residents überhaupt als Kunden nehmen. Die Chancen sind 50:50.

Ich habe von einem Reisebüro sehr viele Coupons für Ermäßigungen, aber der will keine ausländischen Kunden...

Gruß
HeinBloed
__________________
  #29 (permalink)  
Old 07-23-2007, 05:28 AM
ferrycruiser's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Aug 2004
Location: Mainz/Rhein
Posts: 1,489
Default
Moin Tien,

ich hab' mal eine Anfrage an das Reisebüro geschickt. Mal schauen, wie die reagieren. Immerhin macht es bei dieser Cruise in der Concierge Class pro Person rund EUR 200 ggü. den Preis in D aus.
Besten Dank für deine Info!!

Ahoi,
__________________
Marc



  #30 (permalink)  
Old 07-23-2007, 01:51 PM
oppis's Avatar
Senior Member
 
Join Date: Jan 2005
Location: Wuppertal, Germany
Posts: 1,769
Default
Ich habe gerade noch einmal eine Anfrage bei MycruiseValue durchgespielt. Sobald ich angeben musste, daß ich kein US Resident bin, ist der Preis von $ 399 auf $ 499 hochgegangen und im weiteren Verlauf kam diese Berechnung dabei heraus:


Pricing Summary
Passenger Fare Taxes/Fees Total
#1) $499.00 $64.19 $563.19 USD
#2) $499.00 $64.19 $563.19 USD

Subtotal: $998.00 $128.38 $1,126.38 USD

Damit würde sie rund 50 Euro über der Cruise liegen, wenn ich sie in Deutschland buche, entweder bei NCL direkt oder einem Reisebüro.
__________________


 
 

Tags
als, amerikanische, ausland, bei, ber, buchen, carnivalcom, erfahrungsberichte, es, europer, ist, kreuzfahrt, kreuzfahrten, mglich, ncl, seite, zu


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 12:16 AM.

Contact Us - Terms of Use - Cruise Reviews Home - Archive - Privacy Statement - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2