Go Back   Cruise Reviews Forums > Seereisenforum > Kreuzfahrt-Lounge
Register Forgot Password?
New! Use your Facebook, Google, AIM & Yahoo accounts to securely log into this site, click logo to login  
Search

 
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1 (permalink)  
Old 10-06-2006, 11:15 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,

ich hatte mich gerade für eine Kreuzfahrt mit der Norwegian Jewel entschieden und war kurz vor dem Buchen, da ist mir durch die neue WEBseite von NCL zum ersten Mal aufgefallen, dass die Preise in Dollar ja viel niederiger sind als auf den deutschen Markt.
Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wo ich denn nun am besten buche. Wahrscheinlich am besten über das Internet. Habt Ihr da vielleicht eine Empfehlung?
Ich habe schon festgestellt, dass man bei manchen Veranstaltern nicht recht weiterkommt, wenn man kein Nordamerikanischen Wohnsitz hat.

Kann man eigentlich direkt bei NCL buchen?

Gruss graneb
  #2 (permalink)  
Old 10-06-2006, 11:32 AM
Marc P.'s Avatar
Senior Member
 
Join Date: Aug 2006
Location: Elz, Hessen (A3 Limburg)
Posts: 113
Default
Hallo graneb!
Schau mal unter www.cruise-pros.com nach!
Absolut Vertrauenswürdig und viele Kunden in Europa!
Direkte Buchungsanfragen läßt das System nicht zu, geht nur für US Bürger.
Du kannst aber über e-mail direkt anfragen. Super Erfahrungen haben wir mit Lisa gemacht die sich echt viel Mühe macht! Die eMail Adresse ist:
lentwistle@cruise-pros.com
Schreib ihr einfach welche Reise du machen möchtest, und sie schickt dir die Aktuellen Preise zu. Bezahlt wird dann über Kreditkarte und die Ticket´s (wenn nötig) kommen mit der Post...

Direkt bei NCL kannst du auch buchen, allerdings nur über die deutsche Seite

Viele Grüße,
Marc
__________________
4 x RCCL Karibik incl. FotS(2000/2002/2004/2006)
1x Carnival Victory 2006
  #3 (permalink)  
Old 10-07-2006, 06:22 AM
Member
 
Join Date: Mar 2005
Posts: 73
Default
Hallo,

ich denke, man kann durchaus mal ne Anfrage bei US-REisebüros starten, die auf Kreuzfahrten spezialisiert sind.

Gute Erfahrungen denke ich dürfte man mit den bei Cruisecritic gelisteten Reisebüros machen - die eigentlich meines Wissens nach alle Buchungen aus dem Ausland annehmen.

Bei der Ersparnis sollte man prüfen, ob schon die Gebühren inkludiert sind - denn bei Buchungen aus US-Regionen kommen Taxes und Hafengebühren erst ganz zum Ende des Buchungsvorganges dazu - das kann ein Grund für den Unterschied sein.

Wobei wegen des derzeit für uns vorteilhaften Dollarkurses es sich schon zeigt, daß Buchungen im Dollar-Raum (also bei den US-Gesellschaften) in der Regel in Dollar das kosten, was sie bei uns in Euro kosten - also eine Ersparnis von ca. 30 % möglich ist.

Wir haben hier gebucht:

http://www.cruisesatcost.com/

und waren überaus zufrieden. Bearbeitet hat meine Buchung die wirklich nette Arrynn Gonzales.

Ich hatte an der Abwicklungs absolut keinerlei Beanstandungen - ganz im Gegenteil.

Grüße

Wendy
__________________
-----------------
07/08 - 07/15 1989 M/V Atalante Mediterrean Sea
10/02 - 10/09 1994 M.S. Nordlys Hurtigrute
09/11 - 09/18 2005 NCL Norwegian Dawn

Bilder unserer Reise auf der Norwegian Dawn:
http://community.webshots.com/user/wendy2405
  #4 (permalink)  
Old 10-07-2006, 06:50 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,

danke für Eure Antworten. Ich bin gerade am suchen, und es ist schon interessant, bei allen deutschen Internetreisebüros findet man genau den Preis, den man auch direkt bei NCL Deutschland findet.
In USA dagegen ist es incl. Taxes und Gebühren 30% günstiger, auch bei NCL direkt, und bei einigen Anbietern gibt es sogar noch Gutscheine für onboard spending, allerdings wollen einige, z.B. Expedia, keine deutschen Kunden.
Wie rechtfertigt sich dieser Preisunterschied? Warum ist das so? Da komme ich mir doch echt blöd vor, wenn ich dann an Board erfahre, dass die Amerikaner 30 % weniger bezahlt haben.

Gruss graneb
  #5 (permalink)  
Old 10-07-2006, 07:06 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Location: In the heart of Europe: Germany...
Posts: 2,723
Default
Hallo graneb,

natürlich ist das blöd, wenn du im Restaurants sitzt und dir dann die Kinnlade runterfällt und du dich ärgerst, dass du mehr bezahlen musstest als die anderen und den gleichen Service bekommst.

Dort ist NCL einer von vielen und muss sich dort einem härteren Wettbewerb stellen als hier.

Die Zahlungsbereitschaft der Amerikaner ist eben nicht so hoch, um das Produkt zu bekommen, weil sie viele Alternativprodukte bekommen können.

Es hängt mit der sog. "Preiselastizität der Nachfrage" (mein Volkswirtschaftsprofessor möge mir verzeihen, wenn ich es jetzt nicht mehr 100%ig richtig hinbekomme - ist immer schon mehr als 10 Jahre her...) zusammen:

Eine 7-tägige Reise in die Karibik von Miami kostet fiktiv:

500 EUR

Wenn du jetzt den Preis um 50 EUR senkst:

wieviele ZUSÄTZLICHE Buchungen bekommst du

aus Europa bzw.
aus Amerika?

Wenn du den Preis um 100 EUR, 150 EUR usw. usw. senkst usw. usw.

Du wirst feststellen, je weiter du den Preis senkst, desto mehr Amerikaner werden buchen.

Für Europäer spielt es aufgrund der großen Anreiseentfernung und -kosten keine GRAVIERENDE Rolle, ob sie nun 50 EUR mehr oder weniger zahlen, weil sie ja schon eine hohe Zahlungsbereitschaft haben, in dem Sie aufgrund der langen und kostenspieliege Anreise signalisieren, dass Sie das Produkt um jeden Preis wollen. Wenn du beispielsweise einen Billigflug ergattert hast und bist an diesen Termin gebunden, dann willst du an Bord, egal zu welchem Preis - richtig?

Wenn du jedoch in den USA leben würdest, kannst du eher bis zum letzten Moment "pokern" und dir das beste Angebot mitnehmen.

Ich hoffe, dass ich diese wirtschaftswissenschaftliche Theorie plausibel rübergebracht habe.

Gruß
HeinBloed
__________________
  #6 (permalink)  
Old 10-07-2006, 07:35 AM
Guest
 
Posts: n/a
Default
Moin,

noch einfacher ist es bei NCL deutschland anzurufen und auf die US Preise aufmerkasam zu machen, wenn Du Cruise Only buchen willst (Ist so und so günstiger) wird man sich in Wiesbaden für Dich schlau machen, was für einen Preise man Dir machen kann.

MfG Mathias K.
  #7 (permalink)  
Old 10-07-2006, 07:54 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,
@HeinBloed, danke für die gute Erklärung! Aber in meinem Fall geht es jetzt um 335 Euro pro Person!
Ich habe gerade mal bei Cruise-Pros.com geschaut, dort soll die Kabine 846 Euro inkl. taxes und fees kosten, bei cruiseatcost 80 Euro mehr, dagegen ist der deutsche Preis 1200 Euro! Das ist doch schon ziemlich heftig.
@Mathias, Deine Idee werde ich aufgreifen und am Montag gleich bei NCL Deutschland anrufen.

Gruss graneb
  #8 (permalink)  
Old 10-08-2006, 06:37 AM
Member
 
Join Date: Mar 2005
Posts: 73
Default
Hallo,

man muß dazu sagen, daß es durchaus mal Termine gibt, bei denen aufgrund hoher Nachfrage aus den USA der Preis in den USA auch mal teurer als in Deutschland ist - wo man zumindest den Katalogpreis halt immer kriegt.

Außerdem wird nunmal der Preis auf Basis $ kalkuliert - und je nach Dollarkurs gegenüber dem Euro kann das für Europäer mal günstig und mal ungünstig sein.

Aber grundsätzlich ist die Verteilung der Gäste bei Reisen im USA Raum (also alle Touren, die sagen wir mal von einem US-Hafen starten und auch wieder dort ankommen - egal ob westl. Karibik, östl. Karibik etc.) bei NCL in etwa so: bei einer guten Tour sind 60 Gäste aus Deutschland an Bord (dafür hat man auch bei Touren, bei denen diese "hohe" Zahl öfter vorkommt auch ne deutschsprachige Hostess an Board). Meist sind es um die 15 - 20 deutschsprachige Gäste. Würdest Du für dieses Potential an Gästen auch noch nen Preiskrieg starten? Bei einem Kundenkreis von 2500 Gästen aus dem $-Raum?

Also Angebote lieber in dem Raum, aus dem die Masse der Kunden herkommt. Und damit steuert man dann eben sehr gezielt die Auslastung der Kabinen - das können die Reedereien über ihre Tagespreise ganz hervorragend (ich habe das seinerzeit sehr genau verfolgt - da ändert sich wirklich oft täglich etwas - und durchaus nicht immer nach unten).

Viele Grüße

Wendy
__________________
-----------------
07/08 - 07/15 1989 M/V Atalante Mediterrean Sea
10/02 - 10/09 1994 M.S. Nordlys Hurtigrute
09/11 - 09/18 2005 NCL Norwegian Dawn

Bilder unserer Reise auf der Norwegian Dawn:
http://community.webshots.com/user/wendy2405
  #9 (permalink)  
Old 10-08-2006, 10:17 AM
Member
 
Join Date: Oct 2005
Posts: 31
Default
Hallo!

Ich glaube, dass in den nächsten Jahren die Preise in Europa nach unten gehen werden. Wir haben derzeit einen Kreuzfahrt-Boom. Es kommen immer neue Schiffe dazu. Das Angebot wird daher auch immer größer. Dies muss zwangsläufig zu fallenden Preisen führen.

Wir persönlich buchen immer die sehr guten Kabinen mit Balkon, teilweise auch Suiten, und ich bin einfach nicht bereit für eine 8-Tages-Reise mehr als 1.200,-- pro Person auszugeben. Vor allem auch dann, wenn man sich die Preise in den USA ansieht.

Ich werde meine nächste USA-Kreuzfahrt auch direkt in den USA buchen.

Bis bald

Stefan Steiger
  #10 (permalink)  
Old 10-10-2006, 02:46 AM
Junior Member
 
Join Date: Oct 2006
Posts: 29
Default
Hallo,

ich habe bei NCL Deutschland angerufen, und sie sind nicht bereit auch nur einen Euro von Ihren schon in den Prospekten gedruckten Preisen abzuweichen. Das hat mich enttäuscht.
Ich verstehe nicht, warum der Tagespreis nicht einfach weltweit gelten kann.

Vielen Dank für Eure Tipps und ich freue mich auch noch über weitere.

Gruss graneb
 
 

Tags
als, amerikanische, ausland, bei, ber, buchen, carnivalcom, erfahrungsberichte, es, europer, ist, kreuzfahrt, kreuzfahrten, mglich, ncl, seite, zu


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is On
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On
 

All times are GMT -7. The time now is 12:59 PM.

Contact Us - Terms of Use - Cruise Reviews Home - Archive - Privacy Statement - Top

Powered by vBulletin® Version 3.7.6
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.5.2